[Test] Escape Room – Das Spiel: Space Station

Mit der Erweiterung Space Station gibt es jetzt Nachschub für alle Fans von Escape Room – Das Spiel. Wir waren im Weltall unterwegs und sagen euch, ob sich der Kauf lohnt.

Ende letzten Jahres veröffentlichte Norris erneut Nachschub für alle Fans von Escape Room – Das Spiel. Neben den beiden Escape Room – Das Spiel Virtual Reality Missionen: Submarine und Behind Enemy Lines (Zur Review), wurden noch die beiden Standarderweiterungen Space Station und Casino veröffentlicht.

Mit Space Station bietet Norris Spiele eine neue Mission für Escape Room – Das Spiel. Für diese Erweiterung benötigt ihr den Chrono Decoder aus dem Hauptspiel; weiteres Zubehör aus dem Hauptspiel wird nicht benötigt.

Wir haben Space Station für euch gespielt und sagen euch, ob sich der Kauf lohnt. Eines kann man schon vorweg sagen: Wenn euch schon das Hauptspiel mit all seinen Stärken und Schwächen gefallen hat, dann macht ihr mit Space Station sicher nicht viel verkehrt.

Am Spielprinzip hat sich nichts geändert. Ihr erhaltet wieder drei Umschläge mit verschiedenen Inhalten und einem Spielplan, welche die Grundlage des Space Station Abenteuers sind. Neben den acht Hinweiskarten, welche ebenfalls mitgeliefert werden, gibt es jetzt auch noch zwei Lösungskarten, die euch die Lösungen für den ersten bzw. zweiten Teil des Abenteuers verraten.

Space Station (Schwierigkeit 4/5)

Escape Room - Das Spiel Erweiterung: Space Statiom

Du erwachst aus Bewusstlosigkeit und erkennst schnell was passiert ist. Vor dir schwebt einer deiner Astronauten Kollegen. SeIn zerrissener Raumanzug und die blutgefüllten Augen lassen Dich schnell verstehen, dass Für ihn jegliche Hilfe zu spät kommt. Doch eIn paar deiner Genossen haben die große Explosion auch überlebt. Findet gemeinsam eine Möglichkeit, um die Fluchtkapsel zu erreichen und wieder sicher zur Erde zu kommen.

Space Station fühlt sich von Beginn an mit Blick auf das Spielprinzip vertraut an. Die Geschichte um die unkooperativen Russen kommt leider etwas klischeehaft daher. Das muss in der heutigen Zeit tatsächlich nicht mehr sein.

Die Rätsel dagegen sind gut ausbalanciert und abwechslungsreich, auch wenn hier Weniges zu überraschen weiß. Die Hintergrundgeschichte zu Space Station bietet einen unverbrauchten Rahmen für einen Escape Room. Das Setting funktioniert gut und macht Spaß. Die Materialien und grafische Aufbereitung des Artworks transportieren das Raumstation-Feeling zwar nicht herausragend, aber funktionieren vollkommen im Rahmen des Spiels.

Besonders positiv ist dieses Mal hervorzuheben, dass die Materialen dieses Mal so aufbereitet waren, dass diese im Team gut gelöst werden konnten. Space Station gelingt es im Vergleich zu den anderen Escape Room – Das Spiel Missionen die Materialien in Größe und Form zu liefern, dass tatsächlich alle die Rätsel kooperativ lösen konnten bzw. man diese unter einander aufteilen konnte. Somit waren alle Spieler am Tisch jederzeit beschäftigt.

Mit mindestens drei Personen solltet ihr es auch schaffen der Raumstation zu entkommen. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad mit Der Temple der Azteken aus dem Hauptspiel vergleichbar sein soll, können wir euch beruhigen: Space Station war um ein Vielfaches einfacher zu lösen. Vielleicht lag es auch an der Zusammensetzung unserer Spielrunde und unter anderem der Fähigkeit eines Mitspielers Kyrillisch zu lesen (Basiswissen: Schule), dass wir nach knapp 30 Minuten schon entkommen waren.

Die Mankos, welche wir noch bei Welcome to Funland und Murder Mystery herausgestellt hatten (Zur Review), konnte Space Station zum Glück nicht bestätigen. Daher können wir diese gelungene Fortsetzung für alle Escape Room – Das Spiel Fans empfehlen.

Falls ihr einmal nicht weiterkommen solltet, dann findet ihr die Komplettlösung für Space Station unter: http://escaperoomthegame.com/de-de/escape-rooms/space-station

Solltet ihr doch Lust auf echte Abenteuer in echten Escape Rooms haben, dann werft doch einen Blick auf unsere Escape Room Empfehlungsliste. Egal für was ihr euch entscheidet, wir wünschen euch viel Spaß beim Rätseln, Knobeln und Kombinieren.

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Hier geht es zu weiteren Escape Room Spiele Reviews von uns:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: