Adventure Team – Countdown to Meltdown – Escape Room Hamburg

HAMBURG / 2-7 Spieler/ Preis: 22 – 35 Euro pro Person / Bewertung: 8.0

Adresse: Stresemannstraße 161, 22769 Hamburg (Karte)

Gespielt: 03.01.2018

Anzahl Spieler:  2

Wir mussten bei Adventure Team in Hamburg eine Kernschmelze in einem Atomkraftwerk verhindern. Ob euch Countdown to Meltdown tatsächlich ins Schwitzen bringt und ihr strahlend den Raum verlasst, das lest ihr hier.

Die Räumlichkeiten von Adventure Team befinden sich direkt gegenüber der S-Bahn Haltestelle “Holstenstraße” im Gebäude der Neuen Flora in Hamburg. Der Hauseingang befindet sich rechts neben dem Edeka. Wer also vor dem Musicalbesuch noch einen Nervenkitzel erleben will, der hat hier direkt die Chance dazu.

Adventure Team bietet momentan drei unterschiedliche Escape Games an. Da wären zum einen: They Stole a Million! – In welchem ihr einen Kunstraub durchführen müsst. Countdown to Meltdown – Der Raum unserer Wahl. Ziel ist es hier eine Kernschmelze zu verhindern. Sowie, der neueste Raum Time Doctors, welches ein cineastisches Erlebnis wie Zurück in die Zukunft sein soll.

Die Begrüßung war freundlich und recht rasant. Uns wurden kurz die Spinde gezeigt, die Toiletten und dann konnten wir auch schon Platz nehmen. Bemerkenswert war auch, dass wir es in der Pre-Game-Phase mit drei unterschiedlichen Angestellten zu tun hatten. Nachdem wir Platz genommen hatten, kam kurze Zeit später ein weiterer Mitarbeiter, welcher uns und einem anderen Team die Escape Room Basics erklärte. Unser Gamemaster für Countdown to Meltdown sollte dann aber wieder ein weiterer Mitarbeiter des Adventure Team sein, welcher uns dann auch final und stimmungsvoll auf unser Abenteuer einstimmen sollte.

Bekleidet mit einem weißen Kittel informierte er uns über die Story des Raumes bzw. über unsere Funktion als Wartungstechniker im Atomkraftwerk. Das Ziel von Countdown to Meltdown wurde erst im Raum selbst offenbart.

Countdown to Meltdown

Adventure Team - Countdown to Meltdown

„Lieber Mitarbeiter, herzlich Willkommen an Ihrem ersten Arbeitstag im Atomkraftwerk von Nucleus Industries! Wir dürfen mit Stolz behaupten, dass das Kraftwerk nach seinen Umbaumaßnahmen nun auch zu den modernsten der Bundesrepublik gehört. Neueste Technik, die besten Mitarbeiter und das einzigartige Steuerungssystem A.M.E.E. (Artificial Mission Emergency Entity) heißen Sie willkommen. A.M.E.E. ist nicht nur irgendein Steuerungssystem: es wurde mit der Hilfe von führenden internationalen Wissenschaftlern als erste künstliche Intelligenz zur Steuerung eines Atomkraftwerks geschaffen. A.M.E.E. sorgt nun für verbesserte Arbeitsabläufe und noch mehr Sicherheit! Wir freuen uns Sie an Bord begrüßen zu dürfen. Bitte begeben Sie sich nach Ihrer Anti-Strahlungsdusche zu den Umkleideräumen. A.M.E.E. übernimmt von dort an Ihre Einführung.“

Der Raum

Atmosphärisch gelingt Countdown to Meltdown ein durchaus gelungener Einstieg. Wir werden von der künstlichen Intelligenz A.M.E.E. begrüßt, welche uns die ein oder andere Instruktion gibt, bis es zur Katastrophe kommt. Der Raum wirkt reduziert, bietet aber Platz für etwas Technik. So, dass dieser so tatsächlich auch in einem Kraftwerk existieren könnte. Auch im weiteren Verlauf des Spiels wird das Thema recht gut getroffen. Countdown to Meltdown überzeugt im Großen und Ganzen mit einem glaubhaften Setting und verschiedenen Stimmungen. Natürlich werden hin und wieder Kompromisse in der Ausgestaltung für diverse Rätsel gemacht. So findet man unter anderem hier die obligatorischen Schlösser an Stellen im Spiel, welche man in solch einem Atomkraftwerk weniger erwartet. A.M.E.E sorgt für einen Großteil der Stimmung im Hintergrund. Mit ein wenig mehr Lichtstimmung könnte man die Lage, in der sich das Kraftwerk und die Spieler befinden, sicher noch ein wenig mehr forcieren.

Die Rätsel

In der ersten Hälfte von Countdown to Meltdown können die Rätsel non-linear gelöst werden. So hat jeder im Team etwas zu tun. Im weiteren Verlauf ist dann Kooperation gefragt. Die Rätsel sind zum Teil abwechslungsreich geraten und in sich schlüssig. Es werden unterschiedliche Fertigkeiten wie räumliches Denken, Geschicklichkeit und Kombinatorik angesprochen. Überrascht waren wir, dass die Rätsel zum größten Teil recht analog abliefen, was man in einem High-Tech Kraftwerk nicht unbedingt erwartet. Eine immer wiederkehrende Aufgabe sorgt dann auch noch für den richtigen Stressfaktor.

Der Gamemaster

Die Kommunikation mit dem Gamemaster erfolgte über einen Bildschirm im ersten Teil des Raums. Er hatte durchweg die Übersicht, wo wir uns gerade befanden. Teilweise waren die Tipps etwas zu direkt formuliert. Die Hinweise kamen zum Teil durch den Gamemaster direkt oder von A.M.E.E. Letzteres könnte man sicher noch etwas mehr ausbauen, was Story und Atmosphäre dienlich wäre.

Countdown to Meltdown hat uns die Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Der Schwierigkeitsgrad ist vor allem für zwei Spieler recht knackig und herausfordernd. Das sorgt aber in diesem recht stimmigen Ambiente für das nötige Adrenalin innerhalb der Story.  Wir legen den Raum erfahrenen Teams mit mehr als zwei Spielern ans Herz.

Solltet ihr jetzt Lust bekommen haben auf Countdown to Meltdown, dann bucht euer strahlendes Abenteuer gleich direkt über die Website von Adventure Team.

Website: https://www.adventure-team.eu/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Countdown to Meltdown
8 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Escape Maniac Transparenzversprechen: Wir wurden von Adventure Team eingeladen und mussten für das Spielen des Raumes nichts zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: