EXITROOM Cinema – Bunker – Escape Room Berlin

Berlin / 3 – 6 Spieler / Preis:  33 – 21.50 Euro pro Person / Bewertung: 7.5

Adresse: An der Kolonnade 4, 10117 Berlin

Gespielt: 20.06.2019

Anzahl Spieler: 3

„Populäre Filmthemen als Escape Rooms“ heißt die Überschrift der zweiten Location von EXITROOM in Berlin, welche mit dem Anhang Cinema versehen wurde. Nachdem wir schon auf einem staubigen Dachboden dem DaVinci Code auf die Spur kommen wollten, begaben wir uns dieses Mal in einen Atombunker. Lest hier ob sich der Besuch lohnt.

EXITROOM Cinema Berlin hat direkt um die Ecke zur ersten Location von EXITROOM ihre Türen geöffnet und liegt verkehrsgünstig in Berlin Mitte im Erdgeschoss eines Mietshauses. Die Scheiben sind großflächig beklebt, so solltet ihr es recht einfach finden.

Der Empfangsbereich von EXITROOM Cinema trifft schon einmal 100%-ig das Thema Kino und war angenehm atmosphärisch. Beim Betreten der Location fällt einem sofort das alte Kassenhäuschen ins Auge, welches Kinoflair aufkommen lässt, sowie die weitere Holzvertäfelung und die roten samtenen Stoffe. Im Briefingbereich stehen mehrere Reihen roter Klappstühle in Richtung eines großen Fernsehers. An den Wänden hängen große Fotorahmen mit den Raumnamen. Wertsachen und Taschen können in bereitgestellten Spinden verstaut werden.

Wir besuchten EXITROOM Cinema kurz nach der Eröffnung, dementsprechend wird hier noch an einigen Räumen gewerkelt und optimiert. Mittlerweile kann man neben den Escape Rooms Der Bunker, DaVinci Code, Die Abenteuer des Halblings auch die Räume: Das Versteck der Piraten und Die Wunderlampe spielen.

Das Briefing erhält man dann im angesprochenen Kinobereich. Hier bekommt man das bekannte allgemeine Briefingvideo von EXITROOM zu sehen, welches man auch schon von ihrem ersten Standort kennt. In dem Video wird erklärt, was ein Escape Room ist und das was man tun bzw. vermeiden sollte.

Das eigentliche Briefing für den Raum fand dann (leider) wieder direkt im eigentlichen Bunker Escape Room statt und wurde etwas konfus vorgetragen.

Der Bunker

Bunker bei EXITROOM Cinema in Berlin

Der Krieg scheint so gut wie gewonnen. Die letzten Stützpunkte der Feindesmacht fallen einer nach dem anderen und die Befehlshaber sind gezwungen sich immer weiter ins Inland zurückzuziehen. Nicht zuletzt euer mutiger Einsatz in der Spionage hat wertvolle Informationen geliefert, die hilfreich waren, um die Kräfte des Feindes an strategisch wichtigen Punkten gezielt zu zerschlagen. Nun erreicht euch allerdings die Nachricht eines euer Informanten die euch erschaudern lässt. Der gefürchtetste General des Feindes hat sich in einer Art Verzweiflungsschlag dazu entschlossen alles auf eine Karte zu setzen.

Er hat sich dem Evakuierungsbefehl widersetzt und in einem der letzten Atombunker nahe der Front verschanzt, und droht nun einen atomaren Angriff auf eure Heimat in Gang zu setzen. Ihr seid bereits mit dem Feindesgebiet vertraut, und macht euch auf als kleine mobile Einsatztruppe den Bunker zu infiltrieren, die Pläne des Feindes sicherzustellen und zu verhindern, dass der Krieg noch eine dramatische Wendung nimmt. Euch verbleibt nicht viel Zeit, und nicht nur für euch, sondern vor allem für eure Heimat und alle Menschen die euch lieb und teuer sind steht nun alles auf dem Spiel.

Der Raum

Wie auch schon bei DaVinci Code, handelt es sich auch bei Der Bunker um einen kleineren Raum. Jedoch bietet dieser immerhin etwas mehr Platz für die Spieler. Das Setting eines Bunkers wurde gut getroffen. Stahlbetonwände, Rohre, große Schalter, spärliche Einrichtung und hinter einem Gitter der Arbeitsplatz des Generals mit großem Schreibtisch und Spind, sowie ein paar verschlossenen Kisten. Die Lichtverhältnisse schaffen eine gelungene Atmosphäre innerhalb dieses überschaubaren Raumes. Das Finale schöpft leider nicht das Potenzial des Themas aus.

Die Rätsel

Der Bunker bietet abwechslungsreiche Rätsel mit dem Fokus auf Exploration, Puzzeln, Logik und Dechiffrierung. Die Rätsel sind in das gegebene Setting gut integriert, wenn auch nicht immer sinnvoll im Kontext der Story integriert. Die Hinweisstruktur ist schlüssig und die Rätsel jederzeit logisch. Dabei sind sie intuitiv und auf einem moderaten Schwierigkeitsniveau.

Die Gamemasterin

Unser Gamemasterin machte einen souveränen Job und wusste jederzeit wo wir uns befanden. Die Tipps waren teilweise im Kontext der Story formuliert, jedoch nie zu direkt. Die Kommunikation erfolgt über Lautsprecher im Raum.

Der Bunker ist ein durchaus gelungener Escape Room mit moderaten Rätseln, welcher ein Team von 2 bis 4 Spielern eine Stunde lang gut beschäftigen kann. Jedoch solltet hier auch keine allzu cineastische Erfahrung erwarten, dafür ist die Inszenierung dann noch zu unspektakulär abseits des Settings.

Weitere Reviews zu EXITROOM Berlin:

Solltet ihr jetzt Lust bekommen haben, einen Atombunker in die Luft zu jagen, dann bucht euer Abenteuer direkt über die Website von EXITROOM.

Website: https://www.exitroom.berlin

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Bunker
7.5 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Escape Maniac Transparenzversprechen: Wir haben einen Rabatt auf das Spiel “DaVinci Code’ von EXITROOM erhalten und mussten daher nicht den vollen Preis zahlen.

Sebastian [Escape Maniac]

Ich bin der Gründer von Escape Maniac. Seit 2015 spiele ich in unterschiedlichen Konstellationen Escape Rooms. Mir ist es wichtig, für euch die besten Escape Rooms zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: