Final Escape Wuppertal – Flucht aus Alcatraz – Escape Game Wuppertal

Wuppertal / 2 – 6 Spieler / Preis:  35 – 25 Euro pro Person / Bewertung: 8.6

Adresse: Armin – T. – Wegner Platz 3, 42103 Wuppertal

Gespielt: 16.04.2019

Anzahl Spieler: 2

Kurz nach dem Besiegen der dunklen Mächte in der Zauberschule (Zur Review) ließen wir uns verhaften. Unsere Haft sollten wir in einem der sichersten Gefängnisse der 60er Jahre ableisten. Seid nun gespannt, ob uns die Flucht aus Alcatraz gelang.

Final Escape befindet sich sehr zentral in der Innenstadt Wuppertals etwa 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt, so dass wir die öffentlichen Verkehrsmittel verwendeten. Die Anreise mit dem PKW gestaltet sich jedoch ebenfalls problemlos, da Parkhäuser im näheren Umkreis des Anbieters liegen. Sobald man auf das Gebäude zuläuft, erkennt man dieses bereits an der auffälligen Beklebung der Außenflächen.

Die Flucht aus Alcatraz befindet sich auf der zweiten Etage von Final Escape. Wir nahmen in einem großen düster gestalteten Gitterkäfig Platz, so dass wir bereits thematisch auf unsere Haft eingestimmt wurden. Unsere Spielleiterin führte anschließend mit uns in dem Käfig das Briefing souverän durch. Die Flucht aus Alcatraz kann mit bis zu 12 Spielern gebucht werden, da es den Raum in identischer Ausführung zweimal am Standort in Wuppertal gibt. Bitte beachtet, dass dieser Raum unter dem Namen Prison Break bei enigmania in Dortmund sowie bei Final Escape Berlin spielbar ist.

Die Flucht aus Alcatraz // Prison Break

 „San Francisco in den 60er Jahren. Das wohl berüchtigtste Hochsicherheitsgefängnis der USA galt als ausbruchsicher. Glaubt man den Erzählungen, so ist es allerdings einem zu Unrecht Verurteilten tatsächlich gelungen, aus seiner Zelle und aus dem Gefängnis zu fliehen. Dieses Gerücht hält sich hartnäckig, wurde aber niemals offiziell bestätigt. Handelt es sich tatsächlich nur um ein Gerücht, oder ist dem Gefangenen die Flucht gelungen? Hat er vielleicht Hinweise in seiner Zelle hinterlassen, die auch anderen Unschuldigen zur Flucht verhelfen können? Nur, wer genau hinsieht und wirklich unschuldig ist, wird aus dem sichersten Gefängnis der damaligen Zeit entfliehen können“

Atmosphäre

Das Spiel startet zunächst räumlich getrennt in den Zellen. Die Einrichtung kommt entsprechend des Themas minimalistisch aber inhaltlich treffend daher. So befinden sich in der Zelle neben der Pritsche ein kleiner Tisch mit Hocker, ein Spiegel sowie Utensilien für die Mahlzeiten. Der rustikale Eindruck wird auch von der Wandgestaltung unterstrichen, welche treffend ungemütlich daherkommt. Scheinbar in die Jahre gekommene Betonwände tragen hierbei zum passenden Setting bei. Zusätzlich bewirken Hintergrundgeräusche sowie Wärterdurchsagen eine stimmungsvolle Atmosphäre. Im Verlauf des Spiels wird die Atmosphäre durchgehend aufrechterhalten. Die Flucht wird hierbei vor allem durch den Settingwechsel gekonnt weitererzählt. Bitte beachtet, dass ihr für die Flucht aus Alcatraz an mehreren Passagen des Spiels körperlich fit sein solltet. Die Art der Raumnutzung hat uns hierbei besonders gut gefallen.

Die Story

Die Geschichte stellt eine klassische Flucht dar, welche wie oben bereit beschrieben vor allem durch den Settingwechsel weitererzählt wird. Ein Spannungsbogen kommt dabei auch durch passende Hintergrundgeräusche auf. Vor allem gegen Ende des Spiels erzeugen Licht und Soundelemente ein tolles Finale, welches sich tatsächlich wie eine Flucht anfühlt.

Die Rätsel

Die Rätsel sind insgesamt abwechslungsreich und inhaltlich hervorragend passend integriert. Zu Beginn des Spiels sind diese vor allem mechanisch, da mit motorischen Aufgaben eine Zusammenführung der Spieler erreicht werden muss. Die Kooperation der Spieler auch ohne Sichtkontakt ist hierbei toll gelungen. Der Suchen- und Finden-Part ist relativ schnell abgeschlossen, dass wir recht kreativ werden mussten, um im Spiel voranzukommen. Im zweiten Teil des Spiels werden die Rätsel passend zum Setting technischer. Auch hier haben wir nette Gimmicks entdeckt, welche uns bisher noch nicht bekannt waren. Die Rätselführung ist insgesamt flüssig, da die Aufgaben inhaltlich gut integriert sind und sie sich intuitiv ergeben.

Der Gamemaster

Die Gamemasterin wusste zu jeder Zeit, wo wir uns befanden. Sie nahm während des Spiels eine inhaltliche Rolle ein, welche sie auch in unerwarteten Situationen konstant verkörperte. Ihre Hinweise waren entsprechend der Rolle formuliert und nie zu direkt. Insgesamt hat sie einen guten Job geleistet.

FAZIT

Die Flucht aus Alcatraz ist ein stimmiger Raum, der sich vor allem für große Gruppen aufgrund des Battle-Modus eignet. Obwohl die Thematik sicherlich zu den Klassikern der Live Escape Games zählt, entdeckten wir die ein oder andere Überraschung. Die Art der Rätsel sowie die kooperativen Elemente haben uns bei der Haft auf Alcatraz besonders gut gefallen. Wie von Final Escape Wuppertal zu erwarten, kann auch das Setting hier erneut punkten.

Sebastian hat u.a. den Raum schon bei Final Escape in Berlin gespielt. Lest hier seine Review. Des Weiteren gibt es den Raum auch unter dem Namen Prison Break in anderen dt. Städten zu spielen.

Website: https://final-escape.com/wuppertal/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Sebastian hat letztes Jahr den Raum schon bei EXITROOM in Berlin gespielt. Lest hier seine Review.

Die Flucht aus Alcatraz 1958
8.6 Escape Maniac
0 Leser (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Dies ist eine Review von Malte S. Dieser wurde von Final Escape Wuppertal eingeladen und musste daher nichts für das Spielen des Raumes zahlen. Eine Aufnahme in unsere persönliche Empfehlungsliste erfolgt sobald wir den Raum offiziell gespielt haben. Hier findet ihr Maltes Top 10 Liste!

Malte S

Malte ist seit 2018 Teil des Escape Maniac Teams und testet für euch Räume hauptsächlich in NRW, dem Ruhrpott oder was sich sonst so westlich von Berlin befindet. Malte ist immer auf der Suche nach dem perfekten Abenteuer und Immersion. Sein Lieblingsraum ist von Skurrilum "Ernie Hudson und der Zoo des Todes".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: