Big Break – Insomnia – Escape Room Hamburg

HAMBURG / 2-6 Spieler/ Preis: 22 – 35 Euro pro Person / Bewertung: 8.3

Adresse: Brandstwiete 1, 20457 Hamburg (Karte)

Gespielt: 03.01.2018

Anzahl Spieler:  2

Big Break Hamburg hat uns träumen lassen. Ob der Alptraum in Insomnia wirklich ein Alptraum war oder doch ein großes Vergnügen, das lest ihr hier.

Selten kann ein Escape Room Betreiber mit solch einer hervorragenden Lage glänzen wie Big Break in Hamburg. Die Spielräume von Big Break befinden sich im Herzen der Hamburger City und nur 5 Minuten Laufweg vom Rathaus entfernt. Big Break haben ihre Räume im neuen Dovenhof, direkt im großen Atrium auf der rechten Seite.

Big Break bietet momentan drei verschiedene Escape Rooms an. Einer ihrer ersten Escape Rooms war Jailbreak – Ein Gefängnisausbruchsszenario. Im neuesten Escape Room Time Travelers (Zur Review) reist ihr durch die Zeit und behebt den Schaden eines zerstreuten Wissenschaftlers. Unser Raum der Wahl war Insomnia – Big Breaks Alptraum Raum.

Bei der Ankunft in den Räumlichkeiten für Insomnia und Time Travelers wurden wir freundlich und professionell begrüßt. Wertsachen und Kleidung konnten wir in den obligatorischen Spinden verschließen. In der Sitzecke warteten wir kurz noch ab, dass unser Gastgeber sein euphorisches Briefing für Time Travelers bei dem anderen anwesenden Team beendete.

Bei unserem Briefing wurde uns mitgeteilt, dass die Räume nicht ohne Tipps des Gamemasters zu lösen sind. Ansonsten gab es das klassische Standardbriefing und eine sehr enthusiastisch präsentierte Story für den Raum Insomnia.

Nachdem es keine weiteren Fragen gegeben hat, wurden wir zum Raum begleitet. Jedoch öffnete unser Gastgeber  zur Verblüffung nicht die Tür, sondern zog tatsächlich ein Bett aus der Wand. In dieses legten wir uns rein und unser Ausflug ins Alptraumland konnte beginnen.

Insomnia

Big Break - Insomnia

Eine düstere Reise in Eure eigenen Träume und Ängste erwartet Euch…

Geplagt von Schlaflosigkeit wagt Ihr einen letzten Versuch um die eigenen Dämonen zu bekämpfen und Eure Seelenruhe wiederzufinden. Ihr lasst Euch als Gruppentherapie in einen höchst gefährlichen und umstrittenen künstlichen Schlaf versetzen. Bewusst wollt Ihr Euch in die hintersten Ecken Eures Verstandes wagen um die Dämonen zu besiegen. Schafft Ihr dies, findet Ihr Eure innere Ruhe wieder. Jedoch kann diese Reise ebenso gefährlich wie erfolgreich enden. Gelingt es Euch nicht innerhalb von 60 Minuten die eigenen Dämonen zu bekämpfen, verfallt Ihr in einen ewig düsteren Schlaf und seid in Eurem Traum gefangen. Zum Glück habt Ihr Euer bestes Team zusammengestellt, um Euch dieser bedrohlichen Reise zu stellen – Aber seid Ihr clever genug?

Der Raum

Als wir das Bett verlassen, finden wir uns in einem nostalgisch wirkenden Schlafzimmer wieder. Nicht viel lässt zunächst vermuten, dass wir uns in einem Traum befinden bis unser Blick auf eine der Zimmerecken fällt. Hier steht die Nachbildung eines großen morschen Baumes mit einem Herzen im Inneren. Die Atmosphäre kann man wahrlich als gelungenen bezeichnen. Viel kann man hier nicht verkehrt machen, da dies ein recht surreales Thema ist und der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Den Weg, welchen Big Break für Insomnia gewählt hat, ist ein kreativer und unterhaltsamer. Solche Räume laden einfach dazu ein, die Neugier zu wecken und Fantasie zu beflügeln, wie es weitergehen könnte. Der weitere Verlauf unseres Traumes in Insomnia hält zum Teilen das, was der Beginn versprach und kommt abwechslungsreich daher. Hier oder da könnte man sicher noch bei der Ausarbeitung der Abschnitte ins Detail gehen, aber stören tut es diese fantastische Reise nicht. Das Finale kommt am Ende etwas zahmer daher als erwartet, aber dennoch kreativ.

Die Rätsel

Die Anordnung der Rätsel in Insomnia ist zum großen Teil recht linear. Hauptsächlich sind hier eure Suchen und Finden, sowie Kombinatorikfähigkeiten gefragt. Die Hinweisstruktur ist zum Großteil schlüssig. Die Rätsel unterstützen jederzeit das Narrativ des Raumes und wirken dank dieses recht fantasievollen Themas nicht aufgesetzt.

Der Gamemaster

Die Kommunikation erfolgt über ein Bild im Zimmer, welches nach Bedarf entsprechende Hinweise in Textform anzeigt. Unser Gamemaster hatte jederzeit die Übersicht, wann und wo wir uns gerade im Raum befanden und ein gutes Timing hinsichtlich der Hinweise. Das Debriefing rundet das Ende noch einmal ab. Die Macher von Big Break haben ihre Räume so konzipiert, dass diese Anspielungen auf wahre Begebenheiten oder Fakten enthalten. Auf diese wurde im Nachgang dann noch einmal eingegangen mit der Vermittlung des entsprechenden Hintergrundwissens. Eine tolle Idee.

Insomnia von Big Break ist ein fantasievoller Raum mit schön umgesetzten Ideen. Das Narrativ des Raumes spiegelt sich zum Großteil im Spielablauf und der Rätsel wieder. Der Gruselfaktor ist recht niedrig. Nur das Finale hätten wir uns ein wenig konsequenter in der Umsetzung gewünscht. Vorteil: so kann der Raum auch von Familien gespielt werden. Insomnia eignet sich für Anfänger wie auch für fortgeschrittene Spieler und Teams in einer Größe bis zu vier Personen.

Solltet ihr jetzt Lust auf einen Alptraum bekommen haben, dann bucht Insomnia direkt über die Website von Big Break Hamburg.

Website: http://www.bigbreakhamburg.com

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Insomnia
8.3 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

1 Antwort

  1. Januar 9, 2018

    […] Einer ihrer ersten Escape Rooms war Jailbreak – Ein Gefängnisausbruchsszenario. Bei Insomnia (Zur Review) müsst ihr eurem schlimmsten Alptraum entgegentreten und bei Time Travelers geht es einmal quer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: