Questomatica – Wake up! – Escape Room Amsterdam

Amsterdam / 2-4 Spieler/ Preis: 30 – 60 Euro pro Person / Bewertung: Sehr Gut

Adresse:  (Karte)

Gespielt: 05.02.2017

Anzahl Spieler: 3

Fragt man in einschlägigen Facebook-Gruppen nach Empfehlungen für Amsterdam, wird neben Sherlocked fast genauso oft Wake up! von Questomatica (ehemals Claustrophobia) empfohlen. Um ehrlich zu sein, haben wir immer unsere Vorbehalte gegen klassische Franchisefilialen, aber da wir Claustrophobia ja schon aus Berlin kannten, wollten wir auch Amsterdam eine Chance geben.

Vor allem aber weil uns Wake up! auch ein Szenario bot, nach welchem wir schon etwas länger suchten. Uns hat schon länger gereizt einen Escape Room im Kinderzimmer-Setting zu spielen. Questomatica Amsterdam erreicht man nach einem kurzen Fußmarsch von der Amsterdamer Central Station in ca. 10 Minuten. Falls ihr mit dem Auto anreist, sollte das Parken direkt vor der Location auch kein Problem zu sein. Neben ihrem ersten Raum Wake up! hat Questomatica Amsterdam noch einen weiteren Raum im Angebot – Arcade Invasion. Solltet ihr der niederländischen oder englischen Sprache nicht allzu mächtig sein, dann keine Panik. Die Tipps für Wake up! können auch in Deutsch bereitgestellt werden. Oder wie Questomatica selbst auf ihrer Website schreibt – Language is not a Problem. Jedoch sollte man anmerken, dass das ganze Vorgeplänkel dann doch schon in Englisch abläuft.

Unsere Gastgeberin war Britin und begrüßte uns gut gelaunt bei unserem Eintreffen. Wir konnten unsere Wertsachen in bereitgestellten Schließfächern verstauen. Als dies geschehen war, führte sie uns in den Aufenthaltsraum. Während sie noch einmal den Wake up! – Raum final checkte, konnten wir uns die Zeit mit kleinen Spielen, kostenlosem Wasser und Keksen vertreiben. Von allen Räumen, welche wir in Amsterdam spielten, war dies der netteste Empfang und man freute sich schon auf das, was kommen mag.

Das Briefing von Wake up!, inklusive der eigentlichen Story, präsentierte sie uns auch sehr leidenschaftlich. Selten erlebt man einen Gamemaster, welcher mit solcher Leidenschaft die Geschichte erzählt und einen damit sogleich in den Bann zieht.  Wir konnten kaum abwarten Matilda aus ihrem Alptraum zu befreien.

Wake up!

Claustrophobia - Wake up!

Claustrophobia – Wake up!

Matilda’s dreams are always happy and cheerful, but this time something went wrong. Thousands of fantasies, riddles and illusions got mixed up in a mysterious and unpredictable knot, and you are trapped right in the middle of it! Become a part of an exciting adventure full of unexpected twists, unique tasks and unusual riddles. Carefully designed setting, light and sound effects create a truly immersive atmosphere providing experience that will be difficult to forget.

Der Raum

Hinsichtlich des Raumdesigns und Atmosphäre haben uns die Claustrophobia Räume bisher nie enttäuscht. Auch Wake up! schafft es den Spieler direkt in die Story zu holen. Für uns war das Kinderzimmer vielleicht etwas zu aufgeräumt, aber ansonsten war alles gut aufeinander abgestimmt.  Durch entsprechende Licht- und Soundkulisse schafft es der Raum eine sehr spezielle beklemmende Alptraum-Atmosphäre zu erschaffen. Kinderzimmer und das was sie zu bieten haben, können schon ein wirklich unheimlicher Ort sein.

Die Rätsel

Die Rätsel sind wie zu meist bei Claustrophobia sehr linear und überschaubar. Jedoch sind die Rätsel stets logisch und perfekt in die Story und den Raum integriert. Nichts fühlt sich deplatziert oder aufgesetzt an. Die Rätsel sind intuitiv, abwechslungsreich und verzichten auf die klassischen Zahlen- und Vorhängeschlösser. Das finale Rätsel ist dann noch einmal fordernder und man benötigt für die Lösung durchaus auch etwas länger. So sollte ein Finale sein.

Der Gamemaster

Wie schon oben geschrieben, war unsere Gamemasterin voll motiviert und bei der Sache. Jedoch waren wir zu der Zeit auch die einzigen Gäste. Die Tipps werden über einen magischen Spiegel an der Wand gegeben, auf welchem auch unsere ablaufende Zeit projiziert wird. Die Tipps können auch wahlweise in Deutsch gegeben werden. Das Timing und die Formulierung der Hinweise war gelungen.  Das Debriefing war dann auch wie aus dem Lehrbuch. Was hat uns besonders gut gefallen und was nicht?

Wake up! ist und bleibt ein typischer Claustrophobia Raum. Tolle Atmosphäre und gelungenes Storytelling, sowie lineare und überschaubare Rätsel. Auch preislich gehört Claustrophobia wie auch in Berlin  zu den etwas teureren Escape Room Erlebnissen. Wer sich dem bewusst ist und nicht immer auf der Suche nach großen Kopfnüssen, aber einem immersiven Erlebnis ist – der ist hier genau richtig. Wake up! war für uns ein unverbrauchtes Setting und bot mit einem kleinen surrealen Twist das, was wir bei Down the Rabbit Hole den Tag zuvor schmerzlich vermissten. Der Raum ist für 2-4 Spieler gut geeignet. Wir können zumindest Wake up! uneingeschränkt empfehlen.

Leicht euphorisiert von unserem Erlebnis in Matildas Träumen, wollten wir dann zugleich auch noch den zweiten Raum Arcarde Invasion bei Questomatica Amsterdam spielen und wir hatten tatsächlich Glück, dass der Raum noch frei war. Alles Weitere lest ihr dann in der entsprechenden Review.

Willst du auch Matilda einen Besuch in ihrem Traum und Kinderzimmer abstatten? Dann buche Dein Traum-Trip direkt über die Questomatica Website.

Website: http://www.questomatica.nl/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

 

Wake up!
9 Escape Maniac
6.8 Users (1 vote)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: