Escape Berlin – Sherlock Holmes und Big Bang – Escape Room Berlin

BERLIN/ 2 – 8 Spieler/ 18,40 – 34,50 EURO pro Person/ Räume: 2 / Bewertung: gut

Wir hatten Freunde zu Besuch und wollten ihnen das Phänomen „Escape Games“ näherbringen. Auf der Suche nach einem möglichen Raum sind wir auf „Escape Berlin“ gestoßen, einem relativ neuen Anbieter in Berlin und das selbsternannte größte Escape Room Europas.

Escape-Berlin.de befindet sich in der Nähe der S-Bahn-Station Landsberger Allee an der Storkower Str. 140 in einem von außen etwas heruntergekommenen Bürogebäude im 5. Stock und erstreckt sich auf 1000qm. Eine der ersten Aufgaben scheint es zu sein, den Fahrstuhl zu finden, welcher sich im Keller befindet. Jedoch keine Panik, der Weg dahin ist gut ausgeschildert.

Als wir mit dem Aufzug in der 5. Etage angekommen sind, stehen wir unmittelbar in größeren, etwas trist wirkenden Büroräumen und werden von einem lustigen „Alarmton“ begrüßt, welcher unseren Gastgeber auf uns aufmerksam werden lässt. Der Eingangsbereich und die Räumlichkeiten wirken noch ein wenig unfertig, aber Escape Berlin wurde auch gerade erst eröffnet.

Während andere Escape Rooms größtenteils auf mehr oder weniger originäre Szenarien setzen, lockt „Escape Berlin“ mit zwei für den Spieler bekannten Namen/Szenarien: „Sherlock Holmes“ und „Big Bang WG“.

Wir hatten uns im Vorhinein für den neusten der beiden Räume entschieden – „Sherlock Holmes“

Sherlock Holmes

13220652_1740563879553193_8631108092528121413_o

Sherlock Holmes ist verschwunden und niemand weiß, wo er sein könnte. Die Verbrecher in London haben schon lange auf so eine Möglichkeit gewartet und nutzen die Abwesenheit von Sherlock Holmes schamlos aus. Um den wachsenden Verbrechen Einhalt zu gebieten, hat Scotland Yard euch beauftragt, Sherlock zu finden. Die Suche beginnt ihr in Sherlocks Wohnung, aber was euch dort erwartet …

Wir bekommen vom Gamemaster wie immer eine kurze und prägnante Einweisung, welche vor allem dieses Mal auf unsere Begleitungen abzielt. Nach eigener Aussage handelt es sich bei dem Raum um einen Anfänger-Raum. Stolz bekommen wir mitgeteilt, dass die Möbel größtenteils tatsächlich über 100 Jahre alt wären und wir daher mit der nötigen Sorgfalt an die Sache gehen sollen.

Der Raum

Als wir den Raum betraten, waren wir wirklich beeindruckt. Wir hatten das Gefühl ein Wohnzimmer des viktorianischen Zeitalters zu betreten. Das Licht flackerte, Regen prasselte außerhalb des Raumes nieder und sorgte für die nötige Atmosphäre. Da noch eine weitere Tür im Raum existiert, ahnt man, dass dies noch nicht alles sein kann.

Die Rätsel

Die Rätsel waren alle klassischer Natur, haben sich jedoch konsistent in die Geschichte des Raumes eingefügt. Von „finde den Schlüssel“, über die ein oder andere „technische“ Spielerei war alles dabei. Das finale Rätsel war eine wirklich lustige Idee. Jedoch gab es ein Element im Raum, welches mich im Nachhinein doch etwas gestört hat, da dies unnötig das Spiel verlängert und Teammitglieder zu einer Art Passivität gedrängt hat. Wie bei manchen Spielen, ist dies hier eher subjektives Empfinden. Trotzdem fragte ich mich während des Spiels, wie man dieses „Problem“ löst, sobald man den Raum nur zu zweit spielt.

Als wir den Raum verlassen hatten, wurden wir aufgeklärt, dass das Spiel für mindestens 3 Spieler ausgelegt sei und daher der Preis sowohl für 2 Spieler als auch 3 Spieler jeweils 69€ beträgt. Des Weiteren würde man bei 2 Spielern auf dieses Spielelement verzichten. Interessant war auch zu erfahren, dass die Räume im Schwierigkeitsgrad durch verschiedene Elemente und meist nur kleine Änderungen für die Teams variiert werden können.

Alles in allem bietet der Raum ein wirklich gutes Spielerlebnis und ist vor allem im ersten Teil sehr atmosphärisch. Tipps werden über ein Display im Raum mitgeteilt, welches eine gute Führung durch den Gamemaster ermöglichte.

Unsere Freunde waren von ihrem ersten Escape Room wirklich begeistert. Daher nutzten wir die Gelegenheit und fragten, ob es denn noch die Möglichkeit gäbe, spontan die „Big Bang WG“ zu spielen – und wir hatten tatsächlich Glück und der Raum war verfügbar. Also ging es für die nächsten 60 Minuten wieder zurück in die Gegenwart.

Sherlock Holmes
7.3 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Big Päng (ehemals Big Bang WG)

game_4_pic3

Endlich ist es soweit! Die größte Comic-Messe Berlins startet und der berühmte Marbel Comicbuch-Autor Stanly wird anwesend sein! Du bist der festen Überzeugung, dass er nicht nur einer der besten und kreativsten Autoren ist, sondern mit Comics wie X-Girl, Spinnen-Mann und Eisen-Mann ganz klar Geschichte geschrieben hat.

Natürlich möchtest du auch deine Comic-Erstausgabe signieren lassen. Aber als du endlich auf der Comic-Messe angekommen bist, merkst du, dass du das falsche Comic eingepackt hast. Also schnell zurück in die Big Bang WG und das richtige Comic holen. Du kannst nur hoffen, dass dein schrulliger Mitbewohner nicht schon wieder neue Sicherheitssysteme installiert hat. Die Zeit arbeitet gegen dich!

Der Raum

Nach einem erneuten kurzen Szenario-Briefing ging es auch schon los und wir durften die „Big Bang WG“ betreten. Wir befanden uns in einem abgedunkelten Raum wieder und wurden von Sheldon Cooper begrüßt (dessen deutscher Synchronsprecher hat extra für Escape Berlin diverse Sätze eingesprochen). Als wir es geschafft hatten das Licht im Raum zu aktivieren und den Alarm abzustellen, standen wir in der hellerleuchteten WG. Der Raum hat tatsächlich einige Ähnlichkeiten mit der Serien-WG und vermittelt einem auch ohne Kenntnisse der Serie das Gefühl in einer Nerd-WG zu stehen.

Die Rätsel

Dementsprechend sind auch die Rätsel angelegt, welche zum einen wirklich schöne und ungewöhnliche Einfälle sind, zum anderen aber auch etwas zeitintensiv sein können. Ein wenig Nerdwissen ermöglicht dem Spieler die ein oder andere Abkürzung. Am Ende schafften wir es tatsächlich mit dem Comic den Raum zu verlassen.

Auch in diesem Raum waren die Rätsel stimmig und fügten sich gut in das Konzept des Raumes ein. Die deutsche Stimme von Sheldon bei einigen Rätseln ist für Fans der deutschen Fassung der „Big Bang Theory“ ein charmantes Add-on.

Wir haben zwei  unterhaltsame Stunden bei Escape Berlin verbracht und hoffentlich unsere Freunde mit dem Escape-Virus infizieren können. Der Gründer von Escape Berlin ist ein guter Gastgeber und man merkt, dass er selbst großer Escape Room Fan ist und gerne Räume von Spielern für Spieler machen will. Als Nächstes soll ein Horror-Raum mit Kreissägen und sich auf den Spieler zubewegenden Wänden entstehen. Auch an einem „Zurück in die Zukunft“-Raum wird gerade getüftelt. Sicherlich wird bei Escape Berlin noch der ein oder andere spannende Raum entstehen – Platz hat man hier ja genug.

Website: http://www.escape-berlin.de/de/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Big Bang WG
7.2 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

3 Antworten

  1. August 25, 2016

    […] Chris von The Room unseren Fragen gestellt hat, haben wir dieses Mal mit Heiner von Escape Berlin (Zu unserer Review), Europas größtes Live Escape Game, gesprochen. Vor allem waren wir gespannt, was er mit seinen […]

  2. Januar 23, 2017

    […] Chris von The Room unseren Fragen gestellt hat, haben wir dieses Mal mit Heiner von Escape Berlin (Zu unserer Review), Europas größtes Live Escape Game, gesprochen. Vor allem waren wir gespannt, was er mit seinen […]

  3. Oktober 18, 2017

    […] a local perspective, see Escape Maniac (in […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: