[Im Test] Redcliff Bay Mysteries

Mysteriöse Dinge ereignen sich im beschaulichen Küstenort Redcliff Bay und wir wurden zur Hilfe gerufen, um diese aufzuklären. Mehr wissen wir noch nicht, aber das Verpackungsdesign Redcliff Bay Mysteries von Kosmos neuestem Detektivspiel sieht schon einmal vielversprechend aus. Lest hier, ob der Inhalt an die Verpackung rankommt.

Bei Redcliff Bay Mysteries vom Kosmos Verlag handelt es sich um ein kooperatives Detektivspiel für 1-5 Spielende ab 12 Jahre. Neben den Autoren Matthias Prinz und Martin Kallenborn war unter anderem auch Ralph Querfurth an der redaktionellen Umsetzung beteiligt. Dieser ist unter anderem für die Exit – Das Spiel Reihe verantwortlich.

Nach dem Öffnen der Spielverpackung fallen einem neben dem doppelseitigen Spielplan und der Anleitung sogleich die vier verschlossenen Fächer ins Auge, welche die vier Fälle repräsentieren. Diese Fälle sollten auch in der angegebenen Reihenfolge gespielt werden, da diese entsprechend auf einander aufbauen.

Wie spielt sich Redcliff Bay Mysteries?

Eins vorneweg: Es braucht für Redcliff Bay Mysteries kein großartiges Regelstudium. Wie mittlerweile auch einige andere Spiele am Markt hat der Kosmos Verlag sich hier für eine Tutorial Variante entschieden. Dies ermöglicht euch die Regeln während des ersten Falls zu lernen und somit gleich in die Ermittlungen einzusteigen.

Redcliff Bay Mysteries

Ein Fall besteht aus mehreren Kartendecks: Orts-, Personen-, Objekt-, Verhör-, Ereignis- und News-Karten.

Die Regeln sind, wie es sich für ein gutes Detektivspiel gehört, nicht allzu komplex und recht eingängig. Der Fall beginnt mit einer Intro-Tafel, welche euch eine Einführung in die Geschehnisse gibt.

Für jeden Fall habt ihr eine bestimmte Anzahl an Stunden zur Verfügung, in denen ihr ermitteln könnt. Jedoch könnt ihr zu jeder Stunde in der Regel nur an einem Ort sein. 

Jede Stunde gilt es eine neue News-Karte aufzudecken, welche die Geschichte vorantreibt. Hier erfahrt ihr über neue Vorkommnisse, Personen und neue Orte, welche ihr besuchen bzw. aufdecken könnt.

Da ihr, wie gesagt, recht limitiert seid, welche Orte ihr besuchen könnt, müsst ihr auf die Informationen achten, welche euch verraten, wann und wo gewisse Ereignisse passieren sollen. Ihr entscheidet dann zusammen, wo ihr meint die entscheidenden Hinweise zu finden. 

In manchen Fällen erhaltet ihr eine limitierte Anzahl an Aktions-Scheiben, welche euch ermöglichen auch mehrere Orte zu besuchen und euch die Ermittlungsarbeit somit erleichtern.

Am Ende steht jedoch wie in jedem Detektivspiel im Fokus, dass ihr diskutieren und kombinieren müsst.

Seid ihr euch sicher, über das was passiert ist und wer die schuldige Person ist, dreht ihr die Intro-Karte um. Links an diese Karte legt ihr dann die verdächtige Person an und folgt einem Pfad durch ein aufgedrucktes Labyrinth bis zu einer aufgedruckten Farbe, welche in der Regel mit einer Final-Karte übereinstimmt. Diese lässt euch wissen, ob ihr richtig oder falsch liegt.

Was erwartet euch in Redcliff Bay Mysteries?

In Redcliff Bay bekommt ihr es mit vier aufeinander aufbauenden Fällen zu tun. Im ersten Fall „ Ein gewöhnlicher Raub“ gilt es zunächst nur den Diebstahl eines Gemäldes aufzuklären, jedoch schon am Ende merkt ihr, dass diese Stadt ein viel größeres Geheimnis hütet. Fall für Fall werdet ihr mehr in die mysteriösen Verstrickungen der Bewohner mit hineingezogen. 

Die Geschichte präsentiert einige Überraschungen, welche mal mehr oder weniger vorhersehbar sind.

Redcliff Bay Mysteries schafft es tatsächlich, dass jeder Fall sich ein wenig anders spielt. Fall 3 „Der Circle Code“ bringt auch eine Art Escape Room-artiges Rätsel mit sich, in dem hier der Fokus auch auf Dechiffrierung liegt.

Fall 4 „Im Bann der Bestie“ glänzt dann zum Finale hin noch einmal mit einem erzählerischen Kniff, welcher den ein oder anderen vielleicht zunächst etwas verwirren wird. Am Ende macht dies jedoch völlig Sinn im Kontext der Story und ist einem Finale würdig.

FAZIT

Redcliff Bay Mysteries ist ein durch und durch rundes Erlebnis. Was vor allem aber wahrscheinlich auch daran liegt, dass die Story hier stark im Fokus steht. Redcliff Bay möchte nicht das ihr harte Logik-Nüsse knacken müsst und meist sind Alibis und Aussagen recht eindeutig. Denn so richtig schwer ist Redcliff Bay Mysteries nie, selbst wenn man nicht alle Informationen hat, bleibt das Spiel fair und ermöglicht auch durch ein gutes Bauchgefühl die Fälle zu lösen. Hier wird niemand überfordert und alle können gut den Geschehnissen folgen. In Sackgassen läuft man nur selten.

Die Spielzeit pro Fall liegt in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten. Damit richtet sich das Spiel am Ende auch nicht unbedingt an Detektivspielprofis, sondern vielmehr an Familien mit Kindern ab 12 Jahren und Anfänger:innen in diesem Gebiet. 

Wie auch andere Spiele in diesem Genre bietet Redcliff Bay Mysteries nach den vier Fällen keinen Wiederspielwert. Jedoch scheint Fall 4 noch nicht das Ende der Geschichte zu sein. Da das Spielmaterial nicht zerstört oder beschriftet wird, kann man Redcliff Bay Mysteries dann auch seinen Freunden weitergeben und für dieses Genre begeistern.

Angebot
KOSMOS 680459 Redcliff Bay Mysteries, Löst gemeinsam geheimnisvolle Detektiv-Fälle, Detektiv-Spiel, spannendes Familienspiel, Krimi-Spiel, Gesellschaftsspiel ab 12 Jahre für 1 bis 5 Personen
  • Ein Detektivspiel mit einfachen Regeln im mysteriösen Ort Redcliff Bay
  • Entscheidungen treffen, um die Ermittlungen voranzubringen
  • 4 spannende Fälle zum Lösen in einem Spiel
  • Besonders einfacher Einstieg und leichte Regeln
  • Für 1-5 Detektivinnen und Detektive ab 12 Jahren
Redcliff Bay Mysteries
9 Escape Maniac
Material
Einstieg
Rätsel
Spielgefühl
Users (0 votes) 0
Was andere sagen... Hinterlasse eine Bewertung
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Hinterlasse eine Bewertung

Escape Maniac Transparenzversprechen: Redcliff Bay Mysteries wurde uns kostenlos als Rezensionsexemplar vom Kosmos Verlag bereit gestellt.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Alle Amazon Links sind sind Amazon Affiliate Links. Werden Käufe über diese Links getätigt, erhält der Linkersteller eine Provision von Amazon. Der Preis für den Käufer (euch) ändert sich dadurch natürlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.