Agent November – Virtual X-Caper – Live Video Escape Game Review

Remote / 4 – 10 Personen / Preis: 16 EURO pro Person 

Sprache: Englisch

Software: Zoom

Zeitzone: London

Gespielt: 09.01.2021

Anzahl Spieler: 3

Der Londoner Escape Room Anbieter Agent November hat es mit seinem Live Video Escape Game VIRTUAL X-CAPER auf Platz 10 des Top Escape Room Projects 2020 der Video Escape Rooms geschafft. Grund genug für uns einem eher speziellen Agenten aus der Miesere zu helfen. Lest hier unsere Review.

Bei Agent November handelt es sich um einen Escape Room Anbieter in London, welcher mit seinen Escape Rooms und Outdoor Missionen eine zusammenhängende Geschichte vom Kampf Agent Novembers gegen seinen Widersacher Marty Orri und seine Komplizen erzählt.

Bei dem angebotenen Live Video Escape Game VIRTUAL X-CAPER, handelt es sich um ein Konzept /Raum, welcher nur alleine für das Spielen über Zoom entwickelt wurde. Selbst ohne die anderen Missionen von Agent November gespielt zu haben, fiel es uns leicht in die Welt und die Geschichte einzutauchen.

Nach der Buchung bekamen wir einen Link inkl. einem Passwort zugeschickt. Hierüber bekamen wir Zugriff auf geheime Akten und ein Video, welches uns die Hintergrundgeschichte näher brachte und auch wertvolle Hinweise für die vor uns liegende Mission gewährte.

Wie immer hieß es sich 10 -15 Minuten vor der eigentlichen Zeit einzuloggen, die Technik zu checken und dann konnte das Abenteuer auch schon pünktlich beginnen.

Virtual X-Caper

AGENT NOVEMBER NEEDS YOU! OUR BEST AGENT HAS BEEN CAPTURED. EXPERIMENTAL GADGETS ALLOW YOU TO SEE THROUGH HIS EYES AND COMMUNICATE …BUT ONLY FOR 60 MINUTES. CAN YOU SOLVE THE PUZZLES HELP HIM ESCAPE?

Die Umsetzung

Wir begannen unser Spiel mit Agent November , welcher aufwacht und sich mit Handschellen gefesselt wiederfindet. Hinzukommt, dass er unsere Stimmen in seinem Kopf hört. Ab dann an helfen wir Agent November aus der Egoperspektive seiner misslichen Lage zu entkommen. Vor allem der Beginn und das Ende sind wirklich schön in Szene gesetzt hinsichtlich des Storytellings, so dass man vom ersten Moment an mitten in der Geschichte ist. Das Raumkonzept, sowie die Rätsel des VIRTUAL X-CAPER Abenteuers sind, sagen wir, sehr simpel aber effektiv umgesetzt. Hier hat man aus einer Low Budget Idee extrem viel an Story und Spaß herausgeholt, was nicht zuletzt dem Darsteller von Agent November zu verdanken ist. Die Lichtverhältnisse und Kommunikation waren durchweg stabil. Der Soundtrack und Sound an sich kommt von Agent November selbst, was wirklich unterhaltsam ist.

Die Rätsel

Wie auch die Umsetzung sind die Rätsel hinsichtlich der Ausführung recht simpel gehalten, was man vom Schwierigkeitsgrad nicht unbedingt sagen kann. Zumindest wenn man kein Muttersprachler ist. Ein Großteil der Rätsel sind, wenig überraschend, hauptsächlich kognitiver Natur und könnten auch aus dem Rätselbuch stammen. Vor allem im Mittelteil sind diese eher aufgesetzt als wirklich in die Story integriert. Dies tut dem Spaß jedoch keinen Abbruch, denn auch hier ist es wieder die Interaktion mit Agent November selbst, welche selbst die simple Darbietung mancher Rätsel zu einem Erlebnis werden lässt. Die Rätsel sind abwechslungsreich und wären hinsichtlich der Umsetzung in einem normalen Raum so zum Teil nicht abbildbar gewesen. Internetrecherche wird hier mit vorausgesetzt. 

Avatar

Das Konzept von VIRTUAL X-CAPER steht und fällt mit Agent November selbst. Die Interaktion mit ihm ist das Herzstück des ganzen Konzeptes. Agent November ist britischer Humor at it’s best. Das Konzept des leichttrottligen Geheimagenten ist mehr als nur glaubwürdig umgesetzt. Die Art wie er reagiert, sich im Raum bewegt und Hinweise gibt, war meist überraschend, aber vor allem unglaublich unterhaltsam. Das Konzept, dass wir dank seiner biometrischen Verbesserungen mit ihm in Kontakt sind, geht hier voll auf. 

Sebastians FAZIT

Agent November VIRTUAL X-CAPER ist für den Preis und die Art der Umsetzung ein wirklich gelungenes Konzept für einen reinen Live Video Escape Game. VIRTUAL X-CAPER ist ein wunderbares Beispiel, wie die Rolle des Avatars aus einem eher Low Budget Raum ein rundes Erlebnis werden lässt. Agent November ist auf seine Arte und Weise einzigartig. Es besticht durch tollen Humor sowie fordernden Rätseln und erzählt nebenbei eine glaubwürdige, wenn doch auch schräge Agenten Story.

Übrigens gibt es im Spiel Toilettenpapierrollen zu finden, welche nicht zur Story beitragen, jedoch ein witziges Easter-Egg sind. Wir haben es am Ende gerade einmal auf zwei gebracht. Jedoch haben wir gelesen, dass es auch 6-7 sein können. Falls ihr auch Agent November VIRTUAL X-CAPER gespielt habt, lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, auf wie viele ihr gekommen seid.

Maltes FAZIT

Agent November präsentierte uns mit VIRTUAL X-CAPER ein Agentenabenteuer, welches uns vor allem zu Beginn und am Ende der Mission durch intuitive Aufgaben im Storykontext überzeugen konnte. Wir fühlten uns durch externe Recherchen im Internet sowie durch zuvor zugespielte Informationen als notwendige Komplizen zur Befreiung des Agenten. Lediglich in der Mitte des Spiels dominierten sehr klassische aufgesetzte Logikrätsel, die mit dem Kontext eines Agenten wenig zu tun haben, so dass die Immersion und der Rätselfluss getrübt wurden. 

An dieser Stelle wäre eine Inventarliste sicherlich sinnvoll gewesen, so dass wir uns diverse Schriftstücke aufteilen hätten können. Dennoch konnte uns Agent X durch seinen typisch britischen Humor unterhalten. Der Schwierigkeitsgrad war von den bisher gespielten Remote Games sprachlich bedingt am höchsten, so dass ihr über gute Sprachkenntnisse verfügen solltet. Am Ende enthüllte unser Agent mit einem Augenzwinkern unseren Erfolg bei einer geheimen, im Kontext des Lockdowns passenden, Nebentask und ließ unsere Mission so unterhaltsam ausklingen. Das Spiel sowie die Spielfläche wurde extra für das Remote Spiel konzipiert, so dass uns Agent November mit VIRTUAL X-CAPER gezeigt hat, wie man in der aktuellen Lage die digitalen Möglichkeiten kreativ nutzen kann. 

Willst du mehr über Live Video Escape Games erfahren. Dann höre hier in unsere Podcast Folge über das Thema rein:

Virtual X-Caper
8.4 Escape Maniac
Umsetzung
Rätsel
GM/Avatar
Preis/Leistung
Leser (0 votes) 0
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Sebastian [Escape Maniac]
Author: Sebastian [Escape Maniac]

Hallo! Ich bin Sebastian und bin der Gründer von Escape Maniac. Seit 2015 spiele ich in unterschiedlichen Konstellationen Escape Rooms. Mir ist es wichtig, für euch die besten Escape Rooms zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.