Limbus Escape Center – Panzerknacker – Escape Room Krefeld

Krefeld / 2 – 8 Spieler / Preis: 60 Euro – 30 Euro pro Person / Bewertung: 9.1 

Adresse: Ostwall 237, 47798 Krefeld

Gespielt: 27.09.2020

Anzahl der Spieler: 2

Vor knapp 1,5 Jahren kontaktierte uns das Limbus Escape Center, um uns enthusiastisch auf das geplante Bauvorhaben aufmerksam zu machen. Das Konzept des Limbus Escape Center klang spannend, auch wenn sie bis dato keinen Spielraum eröffnet hatten. Um ehrlich zu sein waren wir jedoch auch etwas skeptisch und verwundert, da wir noch nie eine so frühe und motivierte Einladung vor dem eigentlichen Eröffnungszeitraum erhielten. Umso gespannter waren wir, als wir im Spätsommer dieses Jahres endlich von der anstehenden Eröffnung erfuhren. 

Der Anbieter befindet sich in der Innenstadt von Krefeld. Parkplätze findet ihr entlang der Straße in diversen Parkbuchten. Auch die Anreise mit dem ÖPNV gestaltet sich problemlos, da der Anbieter fußläufig vom Hauptbahnhof erreichbar ist. Beim Anbieter angekommen fiel uns sofort die Gestaltung der Außenfassade auf. Das komplette Haus wurde mit Metallplatten verkleidet, eine rostige Patina sowie Räder und Riemen verleihen der Fassade einen industriellen Charme. Als uns die Tür geöffnet wurde, erblickten wir einen Mechaniker im Overall mit dreckverschmiertem Gesicht. Die Art des Empfangs ist gelungen und ließ uns Spieler direkt in die Welt des Limbus Escape Center eintauchen. 

Bereits im Loungebereich wird man auf positiver Weise erschlagen von der Steampunk-Optik. Der riesige Loungebereich ist mit gemütlichen Ledersesseln stilvoll eingerichtet. Bereits hier gibt es in jeder Ecke viel zu entdecken. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurden wir von unserem Mechaniker abgeholt und in die Tiefen des Limbus gebracht. Verwinkelte Treppenbereiche, Rauch sowie flackerndes Licht ließen unseren Orientierungssinn schwinden. Nach einer kurzen Fahrstuhlfahrt standen wir vor einem beeindruckend blinkenden Reaktor. Die Situation wurde mit kleinen Schauspielereinlagen von Ingenieuren untermalt. Die Gestaltung der industriellen Steampunk-Welt ist im Limbus wirklich immersiv gelungen. Das Limbus Escape Center hat hier eine aufwendige Parallelwelt erschaffen, die uns sofort beim Betreten des Anbieters beeindrucken konnte. Das Konzept wird auf allen Ebenen des Centers konsequent durchgesetzt. Die Gamemaster agieren als Mechaniker mit passenden Outfits sowie gegenseitiger Interaktion. 

Das Briefing findet anschließend weiterhin thematisch eingebunden statt. Unser Mechaniker erklärte uns die Hintergrundgeschichte des Limbus. Dabei visualisierte ein Video die Informationen, so dass wir seinen Ausführungen gut folgen konnte. Bei der daran anknüpfenden Missionsbeschreibung unseres Bankraubs wurden uns bereits im Briefing die einzelnen Missionsschritte als Anhaltspunkte der nächsten 60 Minuten erklärt. Dies nahm uns leider das intuitive selbstständige Erkunden der Mission Panzerknacker. Insgesamt fühlte es sich hier eher wie das Abarbeiten eines Kochrezeptes an. Nachdem wir uns unsere Missionsschritte eingeprägt hatten, starteten wir mit der Portalreise direkt in das Berlin der 80er Jahre.

Panzerknacker

Limbus Escape Center – Panzerknacker – Escape Room Krefeld
Limbus Escape Center – Panzerknacker – Escape Room Krefeld

„Westberlin im Jahr 1982: Der korrupte Direktor der Exitus Zentralbank hat bei einer ominösen Auktion eines unserer wertvollen Limbus Artefakte erstanden und plant nun mit dessen Hilfe ein eigenes Zeitreiseportal zu öffnen. Das können wir natürlich nicht zulassen! Wir schicken euch in die Bankfiliale des Direktors mit dem Ziel, das geheimnisvolle Artefakt zu bergen. Doch so leicht wird das nicht werden. Das Artefakt ist einem der sichersten Tresore weltweit verschlossen und wird von einem hochmodernen Alarmsystem bewacht. Ihr müsst die Überwachungssysteme umgehen, das Artefakt an euch bringen und ungesehen verschwinden. Was sich in der Theorie so leicht anhört, ist in der Praxis ein fast unmögliches Unterfangen. Aber zum Glück haben wir ja euch! Nutzt alle euch zur Verfügung stehenden Mittel, um nicht nur die Sicherheitssysteme auszuschalten, sondern auch noch die potenziell anrückende Polizei auszutricksen. Euer Team erwartet ein filmreifes Abenteuer mit atemberaubenden Effekten und erwarteten Wendungen!“

Atmosphäre

Nach der erfolgreichen Zeitreise befanden wir uns in dem stilvollen Büro der Zentralbank wieder. Eine massive Tresortür, ein gesicherter Chefschreibtisch, ein Schreibtisch der Sekretärin sowie zwei geschlossenen Bankschalter trugen hier zur stimmigen, cleanen Atmosphäre bei. 

Im weiteren Verlauf des Spiels entfaltet sich die Spielfläche mit schönen Wendungen. Kommt der erste Part entsprechend der Bankthematik etwas steril daher, war das Highlight für uns vor allem der letzte Spielpart, der baulich immersiv daherkommt. Euer gesamter Raubzug wird durch passende Licht- und Audioeffekte atmosphärisch unterstützt.

Die Story

Bei der Geschichte handelt es sich um ein Missionsspiel, welches mit einer Flucht kombiniert wird. Das Fortschreiten des Bankraubs wird hauptsächlich durch die Settingwechsel vorangetrieben. Des Weiteren wurden wir bei unserer Mission von der Security sowie der Polizei gejagt. Kleinere Audio- und Lichteffekte unterstützen hier treffend das Storytelling und erzeugen vor allem gegen Ende der Geschichte eine passende Hektik. Leider wurde im Briefing bereits der Verlauf der Flucht erklärt, so dass der Überraschungseffekt bei uns wegfiel. In Zukunft möchte das Limbus Escape Center auf die Erwähnung des Twists im Briefing verzichten. 

Ein Spannungsbogen ist vorhanden und führt zu einem schön inszenierten Finale, welches uns effektvoll in die Gegenwart zurückholte. Das Storytelling ist im Hinblick auf das Gesamtkonzept des Limbus wirklich sehr gut gelungen.

Die Rätsel

Bei den Rätseln handelt es sich um Aufgaben, die sich bis auf eine kleine Ausnahme dem Bankkontext unterordnen. Dabei überwiegen vor allem im ersten Spielpart die Logikaufgaben mit digitaler Codeeingabe. In der zweiten Spielhälfte werden die Aufgaben dann haptischer und fügen sich gut dem Narrativ des Raums unter. 

Das besondere bei dem Panzerknacker ist es, dass es non-lineare Nebenaufgaben gibt, die über die Höhe der erbeuteten Summe entscheiden. Dabei handelt es sich um die angedeuteten Logikrätsel, die zwar code-lastig sind, jedoch zu vielen kleinen Erfolgserlebnissen führen. Auch eine große Gruppe wird hier durch die non-lineare Struktur gut beschäftigt sein. Wir merkten recht zügig, welches die Sidequests waren, so dass wir nicht den Überblick verloren. Insgesamt ist das Schwierigkeitsniveau hier im leichten bis moderaten Level angesiedelt.

Leider kommen bei den Rätseln das intuitive Erleben und Erkunden des Raums zu kurz, da wir erneut konkrete Anweisungen zum Lösen der Aufgaben erhielten. Der zweite Spielteil läuft dann allerdings deutlich intuitiver und flüssig. Insgesamt sind die Rätsel gut unterhaltsam und kooperativ.

Der Gamemaster

Bei dem Gamemaster handelt es sich wie oben bereits erwähnt um einen Mechaniker, der mit schauspielerischen Einlagen die Ankunft sowie das Briefing gestaltete. Während des Spiels behielten wir per Walkie-Talkie Kontakt. Er wusste jederzeit, wo wir uns inhaltlich befanden und half uns an entsprechender Stelle thematisch eingebunden weiter. 

FAZIT

Das Limbus Escape Center hat uns mit dem Erschaffen seiner Parallelwelt komplett verzaubert. Der Aufwand, der hier bereits bei der Ankunft betrieben wird, ist absolut beeindruckend. Das raumübergreifende Konzept wird konsequent von allen Mitarbeitern verkörpert und spiegelt sich in allen Bereichen des Limbus auch baulich wider. 

Der Panzerknacker ist ein toller Raum, dessen Fokus zu Beginn noch auf den Rätseln liegt, im zweiten Spielpart dann an Hektik und Spannung zulegt und eine immersive Flucht inszeniert. Wir haben großen Spaß gehabt und empfehlen den Raum absolut weiter. Tretet durch eine der unzähligen Türen des Limbus und ihr werdet eine tolle Zeit in einer Parallelwelt haben. Wir werden die Mission Panzerknacker im Limbus Escape Center noch lange in Erinnerung behalten und freuen uns schon jetzt auf die noch folgenden Portalreisen.

Website: https://www.limbus-escape.de

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Panzerknacker
9.1 Escape Maniac
0 Leser (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Escape Maniac Transparenzversprechen: Malte wurde vom Limbus Escape Center in Krefeld eingeladen und musste für das Spielen von “Panzerknacker” nichts zahlen.

Malte S

Malte ist seit 2018 Teil des Escape Maniac Teams und testet für euch Räume hauptsächlich in NRW, dem Ruhrpott oder was sich sonst so westlich von Berlin befindet. Malte ist immer auf der Suche nach dem perfekten Abenteuer und Immersion. Sein Lieblingsraum ist von Skurrilum "Ernie Hudson und der Zoo des Todes".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: