Escape Welt – Rettungsmission der Menschheit – Escape Room Leipzig

Leipzig / 2 – 6 Spieler / Preis: 35 – 20 Euro pro Person / Bewertung: 7

Adresse: Oststraße 20, Leipzig

Gespielt: 13.06.2020

Anzahl der Spieler: 4

Ende 2019 öffnete im Leipziger Stadtteil Reudnitz unter dem Namen Escape Welt ein neuer Escape Room Anbieter seine Pforten. Also haben wir uns auf den Weg gemacht um zwei Räume vor Ort zu spielen. Unser zweites Abenteuer führte uns in den  Escape Room „Rettungsmission der Menschheit“. Lest hier, ob der Raum uns überzeugen konnte.

Das Ladenlokal von Escape Welt befindet sich in der Oststraße 20 in einem Eckgebäude. Wir hatten keine Probleme in einer der Nebenstraßen einen Parkplatz zu finden. Solltet ihr mit dem öffentlichen Nahverkehr anreisen, bietet sich die Haltestelle Ostplatz an. Von da aus sind es nicht einmal 5 Minuten bis zu Escape Welt.

Das Ladenlokal ist recht geräumig, so dass mehrere Teams gleichzeitig in Empfang genommen werden können und sich Keiner auf den Füßen stehen muss. Blickfang im recht einfach gehaltenen Empfangsbereich sind lustige Pappaufsteller im Comic-Look ihrer Escape Rooms: „Das verlorene Grabmal“ (Zur Review) und „Rettungsmission der Menschheit“.  Der Empfang war nett, wenn auch etwas zurückhaltend. 

Neben den beiden oben genannten Räumen gibt es noch die Escape Rooms „Die verfluchten Schätze“ und „Das Geld der Mafia“. Also genug Auswahl um hier öfters vorbei zukommen.

Nachdem wir dem Raum „Das verlorene Grabmal“ zwar entkommen sind, aber weniger begeistert waren, hofften wir nun, dass bei Rettungsmission der Menschheit der Funke überspringen würde.

Wir verstauten unsere Wertsachen in den bereitgestellten Spinden und bekamen ein kurzes Standardbriefing. Für die eigentliche Geschichte des Raumes wurden wir zum Eingang von Rettungsmission der Menschheit geführt. Hier wurden wir dann entsprechend der Mission aufgeteilt, in unsere „Raumschiffe“ geleitet und an unseren Sitzen festgegurtet.

Rettungsmission der Menschheit

(c) Escape Welt Leipzig 2020

Das Jahr 2183, die Menschheit steht vor der Auslöschung durch Umweltverschmutzung. Forscher haben einen Planeten entdeckt, auf dem Leben möglich ist. Ein Team wartet auf der Erde, das andere reist für Proben zu dem Planeten. Auf der Rückkehr geht euch der Treibstoff aus. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Das zweite Team startet eine Rettungsmission. Schafft ihr es euch zu helfen, eine Kommunikation einzurichten und die Proben sicher zur Erde zu bringen?

Der Raum

Nachdem uns die Geschichte des Raumes leider wieder recht laienhaft per Lautsprecher vorgetragen wurde, überraschte uns dann doch der eigentliche Spieleinstieg von Rettungsmission der Menschheit. Stilecht hoben wir von der Erde ab und begaben uns in die unendlichen weiten des Weltraums. Die Kulisse ist durchaus solide umgesetzt. Der Raum ist komplett im metallischen Look gehalten und überall finden sich Kabel, Knöpfe, Monitore und diverse Armaturen wieder.

Natürlich ist es immer recht subjektiv, wie man sich ein Raumschiff im Jahr 2183 vorstellt. Wir kamen uns ein bisschen vor wie zu den Anfängen der Raumfahrt. Im Hintergrund gibt es dezente Soundeffekte, die nicht immer zuzuordnen waren. Einmal musste uns die Gamemasterin mitteilen, was wir da hörten. 😉 Das Finale schließt dann den Kreis zum Spieleinstieg.

Die Rätsel

Die Rätsel von Rettungsmission der Menschheit ordnen sich zum großen Teil thematisch dem Setting einer Weltraummission unter. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und der Flow ist zufriedenstellend umgesetzt, wenn vielleicht auch an ein paar Stellen ausbaufähig. Ein Teil der Rätsel kann entsprechend der Rahmenhandlung nur kooperativ über die Räume gelöst werden. Diese wurden gut umgesetzt und so haben sich alle Spieler jederzeit involviert gefühlt. Die Rätsel sind mechanischer und elektronischer Natur und verlangen hauptsächlich Logik und Kombinationsgeschick.

Die Gamemasterin

Unsere Gamemasterin machte einen souveränen Job. Sie wusste jederzeit, wo wir uns befanden und legte ein gutes Timing an den Tag. Leider waren die Hinweise nicht im Kontext des Raumes gehalten, was hier ein Leichtes gewesen wäre.

Nachdem uns Das verlorene Grabmal leider nicht überzeugen konnte, wusste Rettungsmission der Menschheit uns zu überraschen. Viele Kritikpunkte des ersten Raumes wurden hier entsprechend besser umgesetzt. Der Raum punktet atmosphärischer, die Rätselführung ist besser umgesetzt und auch die Story wird runder erzählt. Wir empfehlen den Raum fortgeschrittenen Spieler in einer Teamstärke von 4 mutigen Astronauten. 

Website des Anbieters: https://escapewelt.de

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Rettungsmission der Menschheit
7 Escape Maniac
0 Leser (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Sebastian [Escape Maniac]

Ich bin der Gründer von Escape Maniac. Seit 2015 spiele ich in unterschiedlichen Konstellationen Escape Rooms. Mir ist es wichtig, für euch die besten Escape Rooms zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: