Enigmania Duisburg – Das Geisterschiff – Escape Room Duisburg

Duisburg / 2-6 Spieler / Preis: 40 – 23 Euro pro Person / Bewertung: 8.0

Adresse: CityPalais Duisburg, Königstrasse 39, 47051 Duisburg

Gespielt: 14.10.2019

Anzahl Spieler: 2

Im Frühjahr 2019 eröffnete Enigmania nach Dortmund seinen zweiten Standort in Duisburg. In den sozialen Netzwerken zog Enigmania mit den ersten Bildern des Empfangsbereichs viel Aufmerksamkeit auf sich. Auch wir waren gespannt, wie spektakulär sich die Kulisse des Empfangsbereichs in der Realität darstellt. Ein halbes Jahr später haben wir es nun endlich geschafft, den Anbieter zu besuchen. Ob unsere Vorfreude berechtigt war, lest ihr nun hier.

Enigmania befindet sich direkt zentral in der Duisburger Innenstadt innerhalb eines Shoppingcenters. Aus diesem Grund nutzten wir für die Anreise die Bahn. Vom Bahnhof sind es knapp 10 Minuten zu Fuß bis zum Shoppingcenter. Alternativ stehen natürlich auch Parkplätze vor Ort zur Verfügung. Im CityPalais erblickten wir schon von weitem die große Glasfront, die komplett geöffnet werden kann. Was wir dahinter sahen, ließ uns tatsächlich sprachlos werden. Enigmania Duisburg hat es geschaffen, einen immersiven Straßenzug zu schaffen, der uns direkt an diverse Fantasyfilme erinnerte. Viele liebevolle Details erzeugen hier eine wirklich tolle Illusion. Die enorme Deckenhöhe lässt den Häuserbau auf zwei Stockwerken zu, so dass das Setting hier absolut imposant wirkt. Schon jetzt lässt sich festhalten, dass der Eingang von Enigmania Duisburg von allen bisher besuchten Anbietern unser absoluter Favorit ist. Selten waren wir schon vor dem Spielbeginn so schnell in einer anderen Welt eingetaucht.

Unter anderem könnt ihr hier auch den 2. Teil von Final Escape Wuppertal Sherlock Holmes (Zur Review) spielen, welchen wir hier (Sherlock Holmes – Die dunkle Seite) schon für euch getestet haben.

Nachdem wir unsere ersten Eindrücke verarbeitet hatten, verstauten wir unsere Wertgegenstände in die thematisch eingebundenen Schließfächer. Das Standardbriefing führte unsere Spielleitung in dem Wartebereich durch, für die Hintergrundgeschichte wechselten wir den Standort vor die Eingangstür des Spiels.

Das Geisterschiff

Das Geisterschiff - Enigmania Duisburg

Das Geisterschiff – Enigmania Duisburg

„Auf eurer Suche nach großen Abenteuern, seid ihr auf eine uralte Erzählung gestoßen, die die Legende über ein längst vergessenes Geisterschiff beinhaltet. In dieser Erzählung, so sagt man sich, soll das Schiff einmal alle 100 Jahre, umhüllt in einen dichten Nebelschleier, am Strand der Bermudainseln auftauchen und alle Bewohner in Angst und Schrecken versetzen. Denn schon einmal, vor vielen hundert Jahren, segelte das Schiff mit Christoph Kolumbus als Kapitän über den Atlantik, mit welchem er 1492 Amerika entdeckte – die Santa Maria. Auf diesem Schiff befanden sich all die unglaublichen Reichtümer und Schätze Südamerikas, doch auf seiner letzten Reise verschwand das Schiff samt Crew – sie alle wurden seither nie wieder gesehen. Nun steht ihr voller Erwartung an der Küste der Bermudainseln, in der Hoffnung das Geisterschiff endlich zu Gesicht zu bekommen, als sich plötzlich der Horizont verdunkelt und sich ein kalter, dichter Nebel von den tosenden Wellen erhebt…“

Atmosphäre

Zunächst erblickten wir einen Raum, der mit diversen Requisiten wie einem großen Steuerrad, hölzernen Fässern und Segeltaue das Ambiente eines alten Schiffes gut rüberbringt. Im Geisterschiff verwendet Enigmania viele patinierte Holzelemente, so dass unter anderem durch angedeutete Kisten das Setting eines in die Jahre gekommenen Frachtraums gut inszeniert wurde. Im weiteren Verlauf des Spiels bleibt die Kulisse hochwertig, wenn auch keine großen Überraschungen mehr folgen. Dies liegt vor allem daran, dass der weitere Spielraum bereits durch eine Art Holzgitter einsehbar ist. Zwar ist dies rätseltechnisch geschickt genutzt, nimmt allerdings den Überraschungseffekt. Bei dem Geisterschiff handelt es sich um einen Pop-Up Raum, der nur temporär am Standort Duisburg verfügbar sein soll. Dennoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die bauliche Qualität des Settings für einen Pop-Up Raum uns überzeugt hat. Entgegen der Erwartungshaltung, dass der Raum aufgrund der Namensgebung etwas mystisch inszeniert ist, wird die Geisterthematik im Raum selbst nicht aufgegriffen. Aus diesem Grund ist der Raum auch für ängstliche Spieler problemlos zu meistern. 

Die Story

Bei der Geschichte handelt es sich um ein Missionsspiel, wobei uns währenddessen tatsächlich nicht ganz klar war, was das eigentliche Ziel des Spiels ist. Wie in jeder guten Piratengeschichte geht es am Ende dann doch um die Schatzsuche. Leider kommt das Storytelling etwas zu kurz, da die Geschichte im Raum kaum weitererzählt wird. Aus diesem Grund bleiben auch nach dem Spiel die Legenden um das Schiff unklar. Dennoch rundet der nett in Szene gesetzte Schatz das Spiel gut ab. 

Die Rätsel

Die Rätsel bestehen zu einer angenehmen Mischung aus thematisch passend integrierten Schlössern sowie elektronischen Rätseln. Leider erzählen sie die Geschichte nicht unbedingt weiter, kommen aber dennoch abwechslungsreich daher. Die linearen Rätsel sprechen sowohl die kognitiven als auch motorischen Fähigkeiten an. Besonders gegen Ende werden sie kooperativ. Das Feedback über gelöste Rätsel sowie geöffnete Mechanismen war hier gut gewählt. Bei den elektronischen Rätseln ergaben sich kleinere Probleme vor allem hinsichtlich der präzisen Einstellung der Lösungen, was sicherlich unserer Grobmotorik geschuldet ist. Während des kompletten Spielverlaufs konnten wir den Spielfortschritt jederzeit sehen. Diese Art der Visualisierung war gut thematisch integriert und stellt für uns tatsächlich eine Neuheit dar.

Der Gamemaster

Die Spielleiterin war freundlich und wusste jederzeit, wo wir uns inhaltlich befanden. Sie half uns in Schriftform auf einem Monitor weiter. Die Tipps kamen zur richtigen Zeit an richtiger Stelle, waren allerdings thematisch kaum eingebunden. Der Monitor wurde gleichzeitig genutzt, um die verbleibende Zeit anzuzeigen. Schön war es, dass der Monitor gegen Ende auch für die Anzeige einer Schatzkarte verwendet wurde, so dass das Gefühl einer Schatzsuche aufkam.

FAZIT

Enigmania Duisburg hat uns bereits vor dem eigentlichen Spielraum sprachlos gemacht, was bisher kein Anbieter in der Form geschafft hat. Allein für die Kulisse des Eingangsbereichs lohnt es sich, nach Duisburg zu fahren. Auch das Geisterschiff kann mit einer tollen Kulisse punkten. Zwar kommt das Storytelling etwas zu kurz, dennoch bereiteten uns die abwechslungsreichen Rätsel eine Stunde voller Spielspaß. Aufgrund der Raumgröße empfehlen wir das Geisterschiff vor allem für kleinere bis mittlere Gruppengrößen weiter.

Website: https://www.enigmania.de/duisburg/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Das Geisterschiff
8 Escape Maniac
0 Leser (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Escape Maniac Transparenzversprechen: Malte wurde von Enigmania Duisburg eingeladen und musste für das Spielen des Raumes nichts zahlen.

Malte S

Malte ist seit 2018 Teil des Escape Maniac Teams und testet für euch Räume hauptsächlich in NRW, dem Ruhrpott oder was sich sonst so westlich von Berlin befindet. Malte ist immer auf der Suche nach dem perfekten Abenteuer und Immersion. Sein Lieblingsraum ist von Skurrilum "Ernie Hudson und der Zoo des Todes".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: