Mystery House Valkenburg – Asylum Revealed – Escape Room Valkenburg (Niederlande)

Valkenburg/ 3-6 Spieler/ Preis: 16,42 – 34,80 EURO / Bewertung: 7.9

Adresse:  (Karte)

Gespielt: 18.08.2019

Anzahl Spieler: 5

Am letzten Tag unseres Escape Room Marathons haben wir unseren finalen Raum in einer uns schon bekannten Location gespielt. Wir sind ins Mystery House Valkenburg zurückgekehrt, um endlich Asylum Revealed zu spielen. Lest hier, ob sich der Besuch lohnt.

Die Escape Rooms vom Mystery House Valkenburg liegen in einem alten Kino, welches 1987 geschlossen wurde. Noch immer hat man beim Betreten des Kinos das Gefühl, als wäre man auf eine Zeitreise gegangen. Alles ist komplett im Retro-Look gehalten oder viel mehr wurde die komplette Einrichtung konserviert.

Im Gegensatz zu unserem letzten Besuch im Mystery House Valkenburg war dieses mal Einiges los. 

Momentan bietet Mystery House Valkenburg vier Räume an, welche alle auf wahren Begebenheiten beruhen:

  • The Lost Flight basiert auf der Erzählung der ersten weiblichen Entdeckungsreisenden Amelia Earhart, die in den 30er Jahren als erste weibliche Pilotin alleine den Atlantik überflog und damit für Furore sorgte.
  • The Zodiac Letter (Zur Review), welcher sich mit dem berühmten kalifornischen Serienkiller aus den 70ern beschäftigt.
  • Der Master Mind Room, welcher nur für ein bis zwei Spieler gedacht ist und zur Nazizeit spielt.
  • Asylum Revealed, welcher in einer alten Irrenanstalt spielt. (Hier durften wir schon drei Jahre zuvor einen Blick auf den unfertigen Raum werfen und rein von der Atmosphäre macht dieser schon Lust auf mehr.)

Der Besitzer Rik begrüßte uns wie auch das letzte Mal auf seine recht unverwechselbare Art und Weise. Freundlich und mit einer Menge Humor.

Rik führte uns in die obere Etage des Kinos. Hier fanden wir uns in einer Art Vorraum zum eigentlichen Raum wieder. In der linken Ecke gab es einen Spint für unsere Wertsachen. Vor Betreten des Raumes mussten wir einen unserer Mitspieler opfern. Dieser wurde von Rick samt Zwangsjacke vor uns in den Raum geführt. In der Zeit legten wir unsere weißen Ärztekittel an. Das Briefing wurde stimmungsvoll vorgetragen und ihr solltet vor allem zum Ende hin, genau zuhören.

Asylum Revealed

Elizabeth Jane Cochrane, besser bekannt unter Ihrem Pseudonym Nelli Bly, ist eine Pionierin des investigativen Journalismus. Als Schriftstellerin setzte sich Sie gerne für die Rechte von weiblichen Arbeitern ein, wurde aber auf Druck des Verlages wieder in die Redaktion für Frauenthemen versetzt. Da sie sich damit nicht zufriedengeben wollte, verließ sie die Zeitung und ging als Auslandskorrespondentin nach New York. Dort wurde sie als Reporterin bei Joseph Pulitzers Zeitung New York Worldangenommen. Ihr erster Auftrag war es, über die Zustände in einem Asyl für nervenkranke Frauen auf der New Yorker Blackwell’s Island im East River zu berichten, wo Sie sich selbst einweisen ließ, um so am eigenen Leibe die Behandlung sowie die Lebensumstände der Patientinnen zu erfahren. Gerüchten zu Folge sollten dort schrecklich Missstände sein. Nelly konnte nach 10 schrecklichen Tagen aus der Psychiatrie fliehen und schrieb daraufhin Ihr weltberühmtes Buch „Zehn Tage im Irrenhaus“ über Ihre grausamen Erfahrungen und die Verwahrlosung, die Sie in der Psychiatrie erfahren hatte.  Gelingt es Euch aus diesem Gottverlassenen Ort zu fliehen oder bleibt Ihr fuer den Rest Eures Lebens gefangen… so wie viele Andere?

Der Raum

Asylum Revealed kommt soweit stimmig daher. Jedoch sollte man natürlich weiß gefliesten Räumen etwas abgewinnen können. Alle verwendete Requisiten im Raum kommen detailgetreu rüber und man hat tatsächlich das Gefühl sich in einem Asylum der 1890er Jahre zu befinden. Eyecatcher ist hier ein großer alter Behandlungsstuhl, welcher im Laufe des Spiels noch ein nettes Gimmick bereithält und auch hier auf Authentizität setzt. Auch im weiteren Verlauf des Raumes bleibt die Atmosphäre auf gutem Niveau. Sound und Licht sind gut auf einander abgestimmt. 

Die Rätsel

Die Rätsel in Asylum Revealed waren non-linear und in sich konsistent, wenn auch nicht immer allzu thematisch. Hier findet man zum großen Teil nur kognitive Rätsel. Das gesamte Team hatte die ganze Zeit etwas zu tun, auch hier ist wie in jedem Raum das Thema Kommunikation das A und O. Die Rätsel haben sich soweit wie möglich gut in das gegebene Setting eingepasst. Auch Ayslum Revealed ist, ähnlich wie die anderen Räume von Mystery House Valkenburg, so konzipiert, dass man über diverse Hinweise zu den Lösungen finden kann, welche im Raum versteckt sind. Daher kann es jedoch auch dazu kommen, dass, je nachdem wie schnell man ein Rätsel löst, man evtl. nutzlose Hinweise findet. Dies kann zu einiger Verwirrung führen.

Der Gamemaster

Unser Gamemaster hatte einen wirklich tollen Job gemacht. Er wusste jederzeit, wo wir uns innerhalb des Raumes befanden und hatte ein entsprechend gutes Gespühr für unsere verbleibende Zeit. Daher hat er sich auch etwas Zeit gelassen, uns einen entsprechenden Hinweis zukommen zu lassen, obwohl wir schon leicht frustriert vom Spieleinstieg waren. Seine Tipps waren präzise und so formuliert, dass er nicht zu viel verriet. Die Kommunikation erfolgt über einen Display im Raum, auf welchem neben dem entsprechenden Tipp auch die ablaufende Zeit abgebildet war.

Asylum Revealed ist atmosphärisch und kommt trotz einiger kleiner technischer Spielereien recht klassisch daher. Die Rätsel sind mehrheitlich eher im kognitiven Bereich anzusiedeln und die Hinweisstruktur ist nicht immer ganz so klar, wie sie sein sollte. Wir empfehlen Asylum Revealed daher eher fortgeschrittenen Spielgruppen bis zu vier Spielern. Alleine wegen Rik lohnt sich schon der Besuch in Valkenburg.

Sollet ihr jetzt Lust auf einen Besuch in der Irrenanstalt haben, dann bucht eure Einweisung direkt über die Website von Mystery House Valkenburg.

Website: http://mysteryhouse.nl/de/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Asylum Revealed
7.9 Escape Maniac
0 Leser (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Sebastian [Escape Maniac]

Ich bin der Gründer von Escape Maniac. Seit 2015 spiele ich in unterschiedlichen Konstellationen Escape Rooms. Mir ist es wichtig, für euch die besten Escape Rooms zu finden.

1 Antwort

  1. November 12, 2019

    […] Zur Review […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: