Escape Hunt – Escape The Wild West – Escape Room Edinburgh

Edinburgh / 2-6 Spieler/ Preis: 17 – 25 GBP pro Person / Bewertung: 8.3

Adresse: Upper floors, 24 Castle Street, Edinburgh, EH2 3HT (Karte)

Gespielt: 29.12.2018

Anzahl Spieler: 2

Nachdem wir es im Raum The Last Viking (Review hier) geschafft haben, den Beistand der Götter zu bekommen, hatten wir Lust auf mehr. Deshalb haben wir uns spontan entschieden, noch einen Raum bei Escape Hunt zu spielen. Uns wurde hier der neuste Escape Room ans Herz gelegt, welcher im Wilde Westen spielt und so stürzten wir uns in das nächste Abenteuer – Escape the Wild West. Ob wir es geschafft haben innerhalb von 60 Minuten den Zug startklar zu machen und unser Gold zu retten, das lest ihr hier.

Escape Hunt liegt zentral in New Town in Edinburgh und ist somit per Fuß gut zu erreichen. Es werden derzeit vier Räume angeboten: Neben Escape The Wild West, gibt es noch die Räume The Last Vikings, Blackbeard‘s Treasure und The Fourth Samurai. Für jeden Geschmack etwas dabei.

Bevor wir uns in Escape The Wild West begaben, mussten wir erneut unsere Angaben in einem Pad eingeben und die Zeit, bis unser Raum bereit war, verbrachten wir mit einer Runde Jenga.

Unsere neue Gamemasterin brachte uns bis zur Tür von Escape The Wild West, wo wir unsere Sachen in einer Truhe verschließen konnten. Wie auch schon zuvor ist die Präsentation der Story durch die Gamemasterin wirklich beeindruckend. Sie machte dies mit so viel Elan und Begeisterung, das wir perfekt auf den Raum eingestellt wurden.

Escape the Wild West

Escape Hunt - Escape to the West - Escape Room Edinburgh

You’ve struck gold but word got out and now the vultures are circling.

Step into the Wild West, where the tiny frontier town of East Victoria is celebrating the discovery of gold.

But the celebrations turn sour when news arrives that the bloodthirsty Bill French Gang are on their way to claim the gold – and kill everyone in East Victoria for good measure!

With no sheriff around and no cavalry riding to the rescue your only hope is a rusty old locomotive that hasn’t worked in years – but with just one hour to get it going and escape with your lives, you need to think fast and work even faster.

There isn’t a second to lose.

Der Raum

Nachdem die Tür hinter uns geschlossen wurde, fanden wir uns in einem Bahnhofbüro wieder, welches recht klein war. Es standen diverse Kisten und Koffer herum, sowie ein alter Schreibtisch. Der Look ist rustikal gehalten, welches recht authentisch wirkte. Wir verraten nicht zu viel, dass es nicht nur bei diesem Raum bleibt. Schließlich geht bei Escape the Wild West ja darum einen Zug fahrbereit zu bekommen.

Im Laufe des Spiels weiß sich die Atmosphäre und der verfügbare Platz des Raumes noch zu steigern und den Flair des Wilden Westens zu vermitteln. Jedoch sollte man jetzt kein durchchoreografiertes Abenteuer erwarten. Vor allem der 2. Teil des Raumes wirkt etwas wie ein Wild West Showroom, in welchem thematisch passende Rätsel präsentiert werden Der Soundtrack untermalt gelungen Stimmung . Die Atmosphäre ist stimmig für das Thema, allerdings ohne großen Wow-Effekt.

Die Rätsel

Obwohl beim Betreten des Raumes eine Vielzahl an (Zahlen-)Schlössern sichtbar wird, gestalten sich die Rätsel als sehr abwechslungs- und ideenreich. Die zum großen Teil thematisch passenden Rätsel, lassen vor allem im 2. Teil Spielfreude aufkommen und wissen zu unterhalten, auch wenn diese nicht immer ganz das Narrativ des Raumes unterstützen.  Die Rätsel sind non-linear angeordnet, so dass es möglich ist parallel an den diversen Rätseln zu arbeiten.

Die Anzahl an Rätseln ist vergleichsweise hoch, da Kohle, Gold und der Weg zum Zug freigerätselt werden müssen. Das Finale ist dann auch rätseltechnisch konsequent umgesetzt. Der Schwierigkeitsgrad ist eher im mittleren Bereich, so dass auch Anfänger ihren Spaß haben werden. Kleines Manko waren 2 Rätsel, welche nicht richtig zurückgesetzt waren, was jedoch innerhalb des Spieles kaum einen großen Impact hatte.

Die Gamemasterin

Wie auch zuvor hat die Gamemasterin einen sehr souveränen Job gemacht. Obwohl wir Deutsch gesprochen haben, wusste sie jederzeit, wo wir uns befanden. Die Hinweise kamen entweder auf Nachfrage von uns oder wenn sie bemerkte, dass wir wirklich nicht weiterkamen. Jeder Tipp war indirekt formuliert und in der Wortwahl dem Wilden Westen angepasst. Für das Debriefing hat sie sich ausreichend Zeit genommen, so dass das ganze Erlebnis zu einem runden Abschluss kam.

Escape the Wild West weiß vor allem ab dem 2/3 ungemein Spaß zu bereiten mit einer guten Bandbreite an unterschiedlichsten non-linearen Rätseln. Das Wild West Bahnhofssetting ist schön in Szene gesetzt. Doch jeder Spieler wird mit einem guten Gefühl aus diesem Raum herausgehen.

Auf Grund der Raumgröße und dem Schwierigkeitsgrad empfehlen wir Escape the Wild West für nicht mehr als 4 Spieler, 2 – 3 Spieler sind ideal. Escape the Wild West lohnt für Anfänger und Kinder, doch auch fortgeschrittene Spieler kommen hier auf ihre Kosten.

Solltet ihr jetzt Lust bekommen dem Wilden Westen zu entkommen, dann bucht direkt euer Abenteuer über die Website von Escape Hunt in Edinburgh.

Website: https://escapehunt.com/uk/edinburgh/games/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Escape the Wild West
8.3 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: