X-it-ADVENTURES Bielefeld – Fluch der Mumie – Escape Room Bielefeld

Bielefeld / 2 – 6 Spieler / Preis:  35 – 18,34 Euro pro Person / Bewertung: 7.8

Adresse: Naheweg 61, 33689 Bielefeld

Gespielt: 05.04.2018

Anzahl Spieler: 2

Nachdem wir im vergangenen Jahr bei X-it-ADVENTURES bereits den neusten Raum „Flucht als Alcatraz- Zellenblock A“ gespielt haben, kehrten wir im April zurück, um uns dem Fluch der Mumie, dem ersten Raum des Anbieters, zu stellen. Von unserer Flucht aus Alcatraz sind wir heute noch begeistert, so dass wir hohe Erwartungen an den ersten Raum des Anbieters hatten.

Da sich X-it-ADVENTURES etwas außerhalb von Bielefelds Innenstadt befindet, entschieden wir uns beim zweiten Besuch für die Anreise mit dem PKW. Der Anbieter liegt recht unscheinbar in einem verwinkelten Wohngebiet versteckt. Ausreichend Parkmöglichkeiten lassen sich in der Umgebung somit jedoch problemlos finden.

Angekommen beim Anbieter begrüßte uns eine Spielleiterin sehr freundlich und bat uns, im Wartebereich Platz zu nehmen. Der Wartebereich erzeugt mit antiken Einrichtungsgegenständen eine gemütliche Atmosphäre und läd zum Verweilen ein. Die obligatorischen Spinde sind natürlich vorhanden. Nach einer kurzen Zeit trafen wir auch auf den Besitzer von X-it-ADVENTURES, der von nun an unser Spiel leitete. Nach einer recht amüsanten Einführung betraten wir mit entsprechender Ausrüstung auf eine ungewöhnliche Art und Weise das Spiel.

Fluch der Mumie

Der Fluch der Mumie von X-it-ADVENTURES

Der Fluch der Mumie (c) X-it-ADVENTURES 2017

922 entdeckte der britische Archäologe Howard Carter im Tal der Könige in Ägypten die faszinierenden Grabkammern des Tutanchamun. Diese Entdeckung begeistert die Menschheit bis heute – doch einhergehend mit dieser archäologischen Sensation entstand auch der Mythos vom „Fluch der Mumie“. Machen Sie Sich bereit, für das Abenteuer Ihres Lebens, und betreten Sie die Grabkammer des Tutanchamuns. Untersuchen Sie uralte Artefakte und entdecken Sie die Geheimnisse des alten Pharaonen. Wird es Ihnen gelingen den Fluch der Mumie ein für allemal zu besiegen?“

Atmosphäre

Der Start des Spiels kommt sehr stimmungsvoll daher. Das Setting wirkt glaubwürdig und lässt tatsächlich vermuten, man befände sich in einer Art Forschungsstation vor dem Ausgrabungsort. Der Vorraum erzeugt durch eine detaillierte Einrichtung und passende Lichtgestaltung eine stimmungsvolle Atmosphäre. Zunächst wird in dem Raum ein Einführungsvideo gezeigt, in dem recht schnell den Besitzer von X-it-ADVENTURES wiederzuerkennen ist. Wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um einen recht bekannten Comedian handelt, mag dies nicht verwundern. Besonders hervorzuheben sei an dieser Stelle, dass der Spielstart noch nicht von der Zeit abgezogen wird, so dass hier ohne Eile eine atmosphärische Grundstimmung aufgebaut wird.

Leider schwächt dieser positive Eindruck im Verlauf des Spiels etwas ab. Im Inneren der Grabkammern wird hauptsächlich mit Wandmalereien versucht, ein Abbild des Originals zu erzeugen. Trotz Verwendung der Hieroglyphen und Malereien wirken die glatten Holzwände doch recht künstlich, so dass das Setting leider recht kahl daherkommt. Positiv anzumerken sei an dieser Stelle, dass sich das Setting nach und nach immer mehr erschließt und auch atmosphärisch am Ende überzeugen kann. Leider störten Straßengeräusche sowie wartende Gruppen das Spielerlebnis, so dass hier über einen lauteren Hintergrundsound nachgedacht werden sollte.

Die Story

Bei der Geschichte handelt es sich um eine Erforschung der alten Grabkammer des Tutanchamuns. Aus Spoilergründen sei an dieser Stelle auf weitere Erläuterungen der Aufträge verzichtet. Der Raum ist definitiv sehr story-getrieben, so dass einige Elemente in der Hektik untergehen mögen und erst nach dem Spiel Sinn ergeben. Man merkt, dass sich der Anbieter hier viele Gedanken hinsichtlich des Spielablaufs gemacht hat.

Die Rätsel

Die Rätsel bestanden überwiegend aus mechanischen Elementen. Im ersten Teil des Spiels wirken die (Zahlen-)Schlösser recht unkreativ und unnötig. Dieser Eindruck besserte sich allerdings im zweiten Teil des Spiels, bei dem es dann hauptsächlich um motorische und kognitive Fähigkeiten zum Auslösen von bestimmten Mechanismen ging. Aus diesem Grund wirkten die Rätsel zu Beginn recht aufgesetzt, im zweiten Teil des Spiels dann aber gut inhaltlich integriert. Die ausgelösten Fall- und Klappmechanismen erzeugten das ein oder andere Schmunzeln auf unserem Gesicht. Das Schwierigkeitsniveau liegt hier definitiv im hohen Bereich, so dass wir eine Mindestanzahl von drei Personen empfehlen würden.

Eingangs erspielten wir uns eine Art „Tagebuch“, welches uns als Spielanleitung dienen sollte. In dem Tagebuch befanden sich zahlreiche versteckte Hinweise zum Lösen der Aufgaben. Das Tagebuch unterbrach leider des Öfteren den Spielfluss, da ein Lösen der Aufgaben ohne das Lesen des Tagebuchs nahezu unmöglich schien.

Gamemaster

Der Gamemaster war sehr aufmerksam und wusste zu jeder Zeit, wo wir uns inhaltlich befanden. Die Hinweise erhielten wir per Monitor, welche jedoch noch mehr thematisch eingebunden hätten sein dürfen.

FAZIT

Der Fluch der Mumie von X-it-ADVENTURES lässt uns recht unschlüssig zurück. Das Spiel schafft eine Atmosphäre, die zum Großteil stimmig ist, allerdings noch Lücken bis zur perfekten Immersion aufweist. Die zu Beginn hohe Qualität des Settings ließ im Laufe des Spiels leider nach und konnte erst gegen Ende wieder überzeugen. Die vorhandenen Rätsel und Mechanismen tragen zu einem positiven Spielerlebnis bei. Wer ein Escape Game vorwiegend wegen der Rätsel spielt, der wird hier auf seine Kosten kommen. Die Mechanismen in der zweiten Hälfte des Spiels werden sicherlich auch erfahrene Spieler begeistern können.

Website: http://www.x-it-adventures.de

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Fluch der Mumie
7.8 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Dies ist eine Gastreview von Malte S. Eine Aufnahme in unsere persönliche Empfehlungsliste erfolgt sobald wir den Raum offiziell gespielt haben. Eine Liste von Malte folgt noch.

1 Antwort

  1. Hallöchen Malte, vielen Dank für das Review, ich freue mich das es Euch gefallen hat. Gerne nehmen wir die genannten Kritikpunkte auf, um sie als Verbesserungen bei den nächsten Revisionen soweit wie möglich umzusetzen. Als Verfechter maximal authentischer Räume muss ich allerdings anmerken, dass der Grabraum eine sehr exakte Kopie des Originals des jungen Pharaos Tut-anch Amuns ist. Die von Dir beschrieben „glatten Wände“ sind eben nun mal auch im Original genau so, und „nur“ mit den Wandmalereien verziert. Auch sind die Wände der Grabkammer (bis auf eine) aus massivem Stein, und mitnichten aus Holz. 😉 vermutlich hast Du das durch den „Backstageblick“ nachher auf die Mechaniken etwas durcheinandergebracht… 😉 Natürlich kann man Säulen, Brunnen oder dutzende von Fantasiefiguren in einem solchen Raum einbauen, um es etwas „Disneyworldmäßiger“ zu gestalten, nur…dann hat es eben nichts mehr mit der Originalvorlage zu tun. Und genauso wie bei uns die Alcatraz Zellen exakte Nachbildungen und Maßstabsgeträu vorhanden sind, so ist eben auch die Grabkammer des Tutanchamuns eine fast perfekte Replik. 😉 Für mich hat Immersion auch etwas mit Glaubwürdigkeit zu tun, und nichts ist schliesslich lebhafter als die echte antike Geschichte, nicht wahr? Beste Grüße aus Bielefeld, Oliver Beerhenke. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: