Wie wir Escape Rooms bewerten

Nach folgenden Kriterien bewerten wir unsere gespielten Escape Rooms.

Die Atmosphäre 

Atmosphäre ist für uns ein essentieller Bestandteil für eine gelungene Escape Room Erfahrung. Der Raum ist das zentrale Element des Spiels und welcher einem am längsten in Erinnerung bleibt. Hierunter fallen für uns Punkte wie: Spiegelt der Escape Room das angegebene Szenario wieder? Wirkt alles Detailverliebt oder doch Lieblos? Wirkt alles gepflegt oder  doch eher abgenutzt? Wie ist die Klimatisierung? Ist der Platz angemessen für die Spielerzahl?

Die Story

Die Story ist eines der Kriterien, warum man einen Escape Room spielt. Da es zumeist das Einzige ist, was im Vorhinein bekannt ist. Umso ernüchternder kann es sein, wenn man fest stellt das die Story des Escape Rooms nur eine Nebenrolle spielt oder innerhalb eines Spiels am Ende doch austauschbar ist. Entscheidend ist für uns in wie weit die Story durch den Raum, die Rätsel und das fortschreitende Spiel erzählt wird. Kann man sich der Immersion voll und ganz hingeben? Inwieweit bin ich Teil der Geschichte? Interessiert es mich wie es weitergeht? Kommt Spannung auf und kann ich mich gut in die Geschichte einfühlen?

Die Rätsel 

Wenn Atmosphäre und Story nicht stimmen, dann steht und fällt eine Escape Room Erfahrung mit ihren Rätseln. Hier stellen wir uns immer wieder folgende Fragen: Sind die Rätsel logisch? Funktionieren die Rätsel wie vorgesehen? Ist die Hinführung nachvollziehbar? Sind die Rätsel abwechslungsreich oder eher einseitig? Ist die Anzahl der Rätsel angemessen für den Zeitrahmen? Involvieren die Rätsel das gesamte Team?

Der Gamemaster

Der Gamemaster ist die wichtigste Person im ganzen Spiel, neben euren Teammitgliedern. Er entscheidet am Ende darüber, wieviel Spaß ihr wirklich in Escape Rooms hattet. Egal, ob ihr mit ihm direkt über Walkie-Talkies oder indirekt über diverse Screens im Raum kommuniziert, er ist verantwortlich, dass ihr und euer Team eine faire Chance habt, den Raum zu verlassen, Frustrationen vorzubeugen und vor allem, dass alle Rätsel so funktionieren, wie diese es sollen. Einen guten Gamemaster zeichnet aus, dass dieser wie ein guter Lehrer fungiert. Sprich er sollte es euch ermöglichen, dass ihr euch mit den Rätseln auseinandersetzt, diese zu erforschen, zu lernen und natürlich die Lösung zu finden. Er sollte nur eingreifen, wenn es auch wirklich nötig ist – um Frustration bzw. Resignation vorzugreifen.

Der Anbieter

Escape Rooms können eine unglaubliche Erfahrung sein und sie können noch so perfekt sein hinsichtlich der zuvor genannten Kriterien. Wenn ich mich beim Anbieter nicht gut aufgehoben fühle, dann komme ich auch nicht wieder um eventuell weiter Räume zu spielen. Hier fällt unter anderem darunter: Wie ist der Empfang, die Betreuung vor und nach dem Spiel? Freundlichkeit, Verbindlichkeit und Seriösität des Anbieter? Ist ein Wartebereich in ausreichender Größe vorhanden? Wie steht es um die  Sauberkeit in der Location? Gibt es Getränke? Kann ich meine Wertsachen verschließen? Wie ist der Bezahlprozess und die Stornierungsbedingungen?

Alle die oben genannten Kriterien bewerten wir mit einer Punkteskala von 1 -10. Wobei die Punkte für folgendes stehen:

  • 10 Punkt – Unglaublich
  • 9 Punkte -Sehr gut
  • 8 Punkte – Gut
  • 7 Punkte – Überdurchschnittlich
  • 6 Punkte – leicht Überdurchschnittlich
  • 5 Punkte – Durchschnittlich
  • 4 Punkte – leicht unterdurchschnittlich
  • 3 Punkte – Akzeptabel
  • 2 Punkte – kaum Akzeptabel
  • 1 Punkte – Furchtbar

Alle diese Punkte sind Basis für unsere Escape Room Empfehlungen.

Lese hier, warum Escape Reviews trotzdem nicht perfekt sein können.

%d Bloggern gefällt das: