#saveEscape – Wie ihr jetzt Escape Rooms unterstützen könnt!

english below

Liebe Escape Room Community,

Es gibt Momente im Leben, in denen rückt manchmal der Spaß in den Hintergrund. Dies passiert unter anderem, wenn Realität die Fiktion einholt. COVID-19 bzw. der Coronavirus stellt momentan weltweit alle Menschen auf die Probe. 

War es bisher für viele von uns ein großer Spaß in Escape Rooms der “Zombie Apokalypse” zu entkommen und Gegenmittel gegen Viren in Laboren zu entwickeln, ist dies nun zum Teil Realität geworden.

Diese Krise betrifft uns alle und jeder hat mit diversen Einschränkungen zum Gemeinwohl umzugehen. Solidarität bekommt hier noch einmal eine andere Dimension für viele von uns.

Auch wenn sich in den letzten Wochen viele Escape Room Betreiber dagegen gestemmt haben, konnten sie wenig gegen die Verunsicherung in der Gesellschaft tun. Sie mussten mit Stornierungen oder weniger Buchungen ihrer Escape Rooms kämpfen.

Momentan werden viele Betreiber per Verordnung dazu aufgefordert ihren Betrieb für einen gewissen Zeitraum einzustellen. Andere Betreiber entschließen sich freiwillig ihre Räume zu schließen, um die Gemeinschaft zu unterstützen hinsichtlich ihren Bestrebungen für #flattenthecurve. Danke.

Aber es wird auch ein Leben nach dieser Krise geben. Wir werden hoffentlich zum Großteil wieder in unseren Alltag zurückfinden. Dazu zählt natürlich auch, dass wir wieder nach Unterhaltung und Spaß in Escape Rooms suchen.

Wie auch viele andere Menschen, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Künstler und Freischaffende, stellt diese Krise natürlich auch Escape Room Betreiber vor große finanzielle Herausforderungen. Für viele geht es hier ums Überleben ihres Geschäftes, wenn nicht sogar ihrer Existenzgrundlage. 

Mit #saveEscape wünsche ich uns nicht nur allen viel Kraft in diesen Zeiten oder ein schnellstmögliches Entkommen aus dieser Krise. Des Weiteren möchte ich dazu beitragen, dass wir auch danach noch die Möglichkeit haben uns in Escape Rooms zu verlieren und Realität wieder nur Fiktion werden zu lassen.

Daher lasst uns mit #saveEscape auch alle Escape Room Betreiber unterstützen diese schwere Zeit zu überstehen.

Was könnt ihr tun?

  1. Begegnet bei Stornierungen den Escape Room Betreibern auf halber Höhe. Akzeptiert statt Geldleistungen einen Gutschein oder seid, wenn es gar nicht anders geht, bereit etwas länger auf eure Rückerstattung zu warten.
  2. Hattet ihr vor demnächst einen Escape Room zu buchen? Dann schaut doch einfach, ob ihr nicht stattdessen direkt jetzt schon einen Gutschein beim Anbieter erwerbt und diesen somit finanziell unter die Arme greift.

Sorgt nicht nur für euren #saveEscape, sondern auch für den unserer Mitmenschen.

Vielen Dank

Sebastian

—————————–

Dear Escape Room Community,

There are moments in life when sometimes the fun takes a back seat. This happens, among other things, when reality catches up with fiction. CONVID-19 or the coronavirus is currently putting everyone in the world to the test.

While it used to be great fun for many of us to escape the “zombie apocalypse” in escape rooms and develop antidotes against viruses in laboratories, this has now become partly a reality.

This crisis affects us all and everyone has to deal with various restrictions for the common good. Solidarity takes on another dimension for many of us.

Even though many Escape Room operators have been fighting against it in recent weeks, they have been able to do little to counteract the uncertainty in society. They had to struggle with cancellations or fewer bookings of their escape rooms.

At the moment, many operators are forced by a degree to suspend their operations for a certain period of time. Other operators decided voluntarily to close their rooms in order to support the community in its efforts for #flattenthecurve. Thank you.

But there will also be a life after this crisis. Hopefully, we will be able to get back to our daily lives for the most part. This includes, of course, looking for entertainment and fun again in Escape Rooms.

Like many other people, employers, employees, artists and freelancers, this crisis naturally poses great financial challenges for Escape Room operators. For many, it is about the survival of their business, if not their livelihood.

With #saveEscape I not only wish us all a lot of strength in these times or a quick escape from this crisis. I also want to contribute to the fact that we still have the possibility to loose ourselves in escape rooms and let reality become fiction again.

Therefore let us support all escape room operators with #saveEscape to get through this difficult time.

What can you do?

  1. Meet the Escape Room Operators half way in case of cancellations. Accept a voucher instead of cash or if you have no other choice, be prepared to wait a little longer for your refund.
  2. Did you plan to book an escape room within the next time? Then just check if you can buy a voucher from the provider right now and help them financially.

Take care not only for your #saveEscape but also for us all.

Thanks a lot

Sebastian

Sebastian [Escape Maniac]

Ich bin der Gründer von Escape Maniac. Seit 2015 spiele ich in unterschiedlichen Konstellationen Escape Rooms. Mir ist es wichtig, für euch die besten Escape Rooms zu finden.

2 Antworten

  1. Hallo Sebastian,

    erst mal vielen Dank dafür, dass Du/Ihr eine Initiative startet/unterstützt, die uns als Betreiber in den Mittelpunkt stellt. Es ist in der Tat so, dass der quasi schon vorhandene lockdown in den meisten Städten des Landes für einen massiven Umsatzrückgang sorgt und sicher viele Anbieter – wie auch Selbständige in allen anderen Branchen – um ihre Existenz fürchten müssen…

    ABER: ich finde es wichtig, an dieser Stelle auch mal auf die rechtliche Situation zum Thema STORNO hinzuweisen:

    Kein Widerrufsrecht gibt es zudem nach § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB für Verträge im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Davon umfasst sind auch Tickets für Veranstaltungen wie Konzerte, Festivals oder Sportevents an einem festen Termin oder solche, die in einem genau angegebenen Zeitraum stattfinden sollen (Quelle: anwalt.de).

    Ich bin sicher, dass die meisten Kollegen in der gegenwärtigen Situation sehr kulant und verständnisvoll reagieren – und die meisten unserer Kunden haben das in den vergangenen Tagen ebenfalls getan. So konnten wir fast alle Anfragen für beide Seiten zufriedenstellend lösen. SO SOLL ES AUCH SEIN!

    Lasst uns alle gemeinsam durch die Krise kommen und danach wieder richtig viel Spaß haben:

    Liebe Grüße aus Wiesbaden

    Matthias Meerfeld

  1. April 3, 2020

    […] zwei Wochen haben wir euch aufgerufen unter #saveEscape (Zum Beitrag) den Escape Room Betreibern durch die Krise zu helfen. Viele Betreiber haben von kulanten Kunden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: