[Im Test] Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde

Exit – Das Spiel steht für einen hohen Standard, wenn man über Escape Room Abenteuer für Zuhause spricht. Daher waren wir voller Vorfreude, als wir hörten, dass es ein Exit Abenteuer in der Welt von Der Herr der Ringe geben wird. Lest hier, ob es bei Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde auch Highlights gab.

Es gibt wenige Marken, welche wie Harry Potter oder Herr der Ringe solch eine Faszination auf Menschen ausüben – und diese mit ihrem Versprechen, Teil dieser Welt zu sein, verleiten, einmal neue Dinge auszuprobieren. Seien es Escape Rooms oder eben Brettspiele. Dies war sicher auch die Idee des Kosmos Verlag, als dieser seine etablierte Spielereihe Exit – Das Spiel von Inka und Markus Brand mit Herr der Ringe vermählte. Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde ist daher auch nicht ohne Grund als ein Exit Spiel für Anfänger kategorisiert.

Schon vorweg können wir sagen, dass die hohen Erwartungen, welche wir an solch eine Kombination beider Themen hatten, leider nicht erfüllt werden konnten. Aber erst einmal auf Anfang: Um was geht es bei diesem Spiel?

Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde

Der finstere Lord Sauron hat es auf den Einen Ring abgesehen. Frodo Beutlin und seine Gefährten brauchen dringend eure Hilfe. Im Auftrag des mächtigen Zauberers Gandalf begebt ihr euch auf die gefahrvolle Reise zum Schicksalsberg. Erfüllt unterwegs die Aufträge des Zauberers und löst seine Rätsel. Nur wenn euch dies gelingt und ihr gemeinsam die richtigen Entscheidungen trefft, wird eure Mission erfolgreich sein!

Wo Schatten sind, gibt es auch Licht

Die Atmosphäre von Mittelerde wurde gut eingefangen, so dass man sich als Fan von Mittelerde gleich heimisch fühlen mag. Kosmos nutzt hier nicht die offizielle Filmlizenz. Wer also gehofft hat das eine oder andere vertraute Gesicht aus den Filmen zu erblicken, wird vielleicht enttäuscht. Für Fans der Bücher, sollte dies aber weniger ein Problem darstellen. Der Look hat uns ein wenig an die Herr der Ringe Zeichentrickumsetzung aus den 70ern erinnert.

Herr der Ringe Fans können im Laufe des Spiels jeden wichtigen Punkt der Story abhaken, welchen sie hier erwarten. Innerhalb von 60 – 90 Minuten begeben wir uns auf eine Reise vom Auenland quer durch alle relevanten Orte in Mittelerde um die Vernichtung des einen Ringes sicherzustellen. Wir treffen auf Gandalf, Golum und auch Aragorn, sowie entsprechende Gegner.

All dies ist eingebettet ins klassische Exit – Das Spiel Konzept. So gilt es diverse Aufgaben zu lösen, in welchen wir 3-stellige Codes finden müssen. Diese werden über eine Dekodierscheibe verifiziert. Bei richtigen Codes werden entsprechend mehr Karten aufgedeckt und mit beigelegten Teilen weitere Rätsel gelöst. Pluspunkt hier ist, dass die Verknüpfung der Aufgaben mit der Geschichte gut gelungen ist. Jedoch müssen wir trotzdem über die Rätsel sprechen.

Schatten über Mittelerde und über dem Abenteuer

Leider patzt hier Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde gerade bei ihrer Paradedisziplin. Den Rätseln! Wir vermissten dieses Mal die gute bis herausragende Qualität der Rätsel, wie wir diese aus den anderen Exit Spielen gewöhnt waren. Egel welcher Schwierigkeitsgrad, Exit konnte immer mit durchdachten und auch überraschenden Rätseln punkten. Schatten über Mittelerde liefert hier ein recht unrundes Spielerlebnis. Was vor allem dem Anfänger Schwierigkeitsgrad nicht gerecht wird.

Auf der einen Seite sind die Rätsel so einfach, dass diese sich gegebenenfalls durch Herumprobieren recht einfach lösen lassen, ohne das man richtig gefordert wird. Auf der anderen Seite finden sich Rätsel, welche eine echte Kopfnuss selbst für erfahrene Exit Spielende darstellen. Dies liegt daran, dass diese ungewöhnlich schlecht implementiert wurden und gefühlt nicht die logischsten Rätsel der gesamten Exit – Reihe sind. Ein Umstand, dervor allem in einem Anfänger Exit ein No-Go ist. Zufall sollte nie Logik ersetzen. Selten haben wir uns so gefrustet in einem Exit Spiel gefühlt.

Unser Fazit

Eine bekannte Marke macht am Ende noch kein gutes Exit Spiel. Dies ist schade, denn Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde hätte das Potenzial gehabt, neue Zielgruppen für das Thema Escape Spiele und Räume zu erschließen. Jedoch können wir uns schwer vorstellen, dass dies mit dieser Version gelingen konnte. Wir haben hier das gewohnte Exit Gefühl vermisst. So fehlte es an den gelungene Rätseln, frischen Ideen und den sonstigen speziellen Exit Momenten. Wer in die Welt von Exit einsteigen will, dem empfehlen wir hier dann doch die gelungenen Einsteiger Exits wie: Der verwunschene Wald, Das Haus der Rätsel oder Das verfluchte Labyrinth.

Angebot
KOSMOS 682248 EXIT - Das Spiel - Schatten über Mittelerde, Level: Einsteiger, Escape Room Spiel, für 1 bis 4 Spieler ab 10 Jahre, einmaliges Event-Spiel, spannendes Gesellschaftsspiel
  • Aus der erfolgreichen Spielereihe „EXIT– Das Spiel“. Das Escape Room Spiel für zu Hause
  • Ein Abenteuer in Mittelerde aus dem "Der Herr der Ringe" Bestseller von J.R.R. Tolkien
  • Kooperatives Erlebnisspiel im Level: Einsteiger
  • 1-4 SpielerInnen lösen im Team knifflige Rätsel mit den Gefährten Aragorn, Gandalf und Co.
  • Für Erwachsene, Familien und Fans von Live Escape Rooms ab 10 Jahren

Escape Maniac Transparenzversprechen: Exit – Das Spiel: Der Herr der Ringe – Schatten über Mittelerde wurde uns als kostenloses Rezensionsexemplar vom Kosmos Verlag bereit gestellt.

Letzte Aktualisierung am 18.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Alle Amazon Links sind sind Amazon Affiliate Links. Werden Käufe über diese Links getätigt, erhält der Linkersteller eine Provision von Amazon. Der Preis für den Käufer (euch) ändert sich dadurch natürlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.