Madame Houdin – Zoltar spricht – Escape Room Essen

Essen / 2 – 6 Spieler / Preis: 44,50 – 22,50 Euro pro Person / Bewertung: 5.6

Adresse: Kettwigerstraße 27, 45127 Essen

Gespielt: 03.06.2020

Anzahl Spieler: 3

Als wir während der Krisenzeit auf einen neuen Anbieter im Ruhrgebiet gestoßen sind, waren wir sehr erfreut. Mit vielversprechenden Themen wie Zoltar spricht, angelehnt an den Film Big mit Tom Hanks, oder El dia de los Muertos zur Ehre des mexikanischen Tages des Todes verspricht Madame Houdin Abwechslung zu den herkömmlichen Raumthemen. Zusätzlich wirbt Madame Houdin damit, Escape Rooms der nächsten Generation mit modernster Technik und vielen Effekten anzubieten. Wir waren daher gespannt, wie Madame Houdin seine Räume umgesetzt hat.

Madame Houdin befindet sich direkt in der Innenstadt von Essen, so dass sich eine Anreise mit dem ÖPNV anbietet. Alternativ stehen einige Parkhäuser in der näheren Umgebung zur Verfügung. Wir wurden vom Anbieter freundlich begrüßt und verstauten unsere Wertgegenstände in den Spinden.

Die Technikaffinität des Anbieters wird bereits bei den Spinden deutlich, da es sich hierbei um elektronische Schlösser handelt. Der Wartebereich ist insgesamt modern gestaltet, wenn auch wenig spektakulär. Die Geschichte des Raums wurde uns vom Spielleiter vor dem Raum mündlich vorgetragen.

Zoltar spricht

Beispielhafte Darstellung – Bild von Pixabay

„Paris, Oktober 1949. Die berühmte Herbstkirmes ist voll im Gange, als eine schreckliche Tat begangen wird: Zoltars magische Pyramide wurde gestohlen! Ohne sie sind Zoltars Wahrsagen nicht nur falsch, sondern kompletter Irrsinn. Findet die Pyramide und löse eines der Rätsel, dass Madame Houdin uns hinterlassen hat. Aber beeilt euch: Ihr habt eine Stunde Zeit. Danach wird Zoltar verstummen. Für immer!“

Atmosphäre

Nachdem wir den Raum betraten, befanden wir uns entgegen unserer Erwartungen nicht auf einem Jahrmarkt, sondern in einem Wohnzimmer mit einem Kamin und einer Bücherwand wieder. Im Fokus des Raums steht der Wahrsage-Automat mit Zoltar, dessen Umsetzung sehr nah an der filmischen Vorlage liegt. Dennoch kommt in dem Raum nicht die passende Atmosphäre auf, da dieser doch sehr kahl gestaltet ist. Beispielsweise ist die Bücherwand lediglich mit einer Fototapete angedeutet.

Neben den Rätselelementen sind hier kaum Requisiten zu finden. Im weiteren Spielverlauf kann das Setting leider nicht überzeugen. Bei der Umsetzung der Kulisse eines Jahrmarktes ist hier noch viel Luft nach oben. Einige Ideen sind sicherlich gut, jedoch wirkt die Kulisse zu kahl und nicht liebevoll genug umgesetzt. An einigen Raum- sowie Rätselelementen sah man trotz der kurzen Betriebszeit von Madame Houdin bereits erste Abnutzungen.

Die Story

Bei dem Spiel handelt es sich um ein Missionsspiel, dessen Ziel es ist, die Pyramide von Zoltar zu finden. Ein weiteres Storytelling findet hier leider nicht mehr statt. Zwar wird der rote Faden durch die Suche nach dem Gegenstand erzeugt, jedoch würde besonders der Raub des Gegenstandes Potential für ein tiefergehendes Storytelling im Raum bieten. Auch das Finale hätte noch stärker inszeniert sein können.

Die Rätsel

Bei den Rätseln in Zoltar spricht handelt es sich durchgängig um technische Rätsel, so dass der Anbieter mit seinem Versprechen Recht behält. Wir haben hier kein einziges Schloss lösen müssen. Die Rätsel kommen zunächst noch abwechslungsreich daher, werden dann jedoch ein wenig eintönig, da sich die Art der Rätsel phasenweise doppelt. Eine inhaltliche Einbindung ist leider nicht wirklich erkennbar. Die Rätsel lassen sich als Miniaufgaben in einer Jahrmarktkulisse interpretieren, wobei die Art der Rätsel nicht immer zu einem Jahrmarkt passt. Die größte Schwäche ist jedoch das fehlende Feedback bei einigen Rätseln. Die Aufgaben sind phasenweise kooperativ und non-linear gestaltet, so dass jeder Spieler beschäftigt ist. Der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt im niedrigen Bereich angesiedelt. 

Der Gamemaster

Der Spielleiter war freundlich und wusste jederzeit, wo wir uns inhaltlich befanden. Wir erhielten die Hinweise in schriftlicher Form über den Automaten von Zoltar, was eine nette Idee war. Leider wurden die Tipps akustisch nicht angedeutet, so dass wir nicht immer mitbekamen, wenn wir einen Tipp erhielten. Des Weiteren befindet sich das Automat räumlich gesehen nicht immer in Spielernähe, so dass es auch hier zu Verzögerungen im Spielablauf kam. Zusätzlich hätten die Tipps thematisch passender formuliert sein können. 

FAZIT

Madame Houdin präsentieren mit ihrem ersten Raum Zoltar spricht ein spannendes Thema, dessen Umsetzung noch viel Luft nach oben lässt. Dies trifft vor allem auf das Outdoor-Setting sowie dem Storytelling zu. Für Freunde von leichten, technischen Rätseln sowie kleinen Mechanismen ist dieser Raum empfehlenswert. Wir können uns vorstellen, dass vor allem Familien in diesem Raum Spaß haben werden.

Website des Anbieters: https://madame-houdin.de

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Klick hier um zu sehen, wo sich der Raum auf unserer persönlichen Toplist befindet.

Zoltar sprich
5.6 Escape Maniac
5.8 Leser (1 vote)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Escape Maniac Transparenzversprechen: Malte wurde vom Anbieter eingeladen und musste für das Spielen von “Zoltan spricht” nichts zahlen.

Malte S

Malte ist seit 2018 Teil des Escape Maniac Teams und testet für euch Räume hauptsächlich in NRW, dem Ruhrpott oder was sich sonst so westlich von Berlin befindet. Malte ist immer auf der Suche nach dem perfekten Abenteuer und Immersion. Sein Lieblingsraum ist von Skurrilum "Ernie Hudson und der Zoo des Todes".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: