Hammer Escape – Kammerflimmern – Escape Room Dorsten

Dorsten / 3-10 Spieler / Preis: 30 – 23 Euro pro Person / Bewertung: 6,7

Adresse: Fürst-Leopold-Allee, 46284 Dorsten

Gespielt: 09.02.2018

Anzahl Spieler: 4

Wir waren bei Hammer Escape in Dorsten. Im Zuge des Strukturwandels im Ruhrgebiet werden heutzutage viele ehemalige Flächen der Montanindustrie für den Dienstleistungssektor genutzt. Somit ist es nicht verwunderlich, dass auch Escape Games auf den ehemaligen Arealen eröffnen. Ein vielversprechendes Projekt haben wir in Dorsten entdeckt. In den Gebäuden einer verlassenen Steigerkaue der Zeche Fürst Leopold eröffnete letztes Jahr Hammer Escape mit einem Raum unter dem Namen Kammerflimmern. Beworben wird der Escape Room mit wie folgt:

Die Horror Praxis von Doktor Balsinger enthält viele Retro Aspekte gemischt mit innovativer 3D Technology für den absoluten „WOW“ Effekt.

Der Anbieter startete 2017 zunächst in Hamm, wodurch der Name Hammer Escape entstand.

Das Hammer Escape befindet sich ein wenig versteckt hinter einem Tattoo-Studio, ausreichend Parkplätze sind auf dem weitläufigen Gelände der ehemaligen Zeche vorhanden. Auf dem Areal befinden sich zudem diverse Restaurants, die euren Besuch abrunden können.

Unsere Spielleiterin empfing uns sehr freundlich und thematisch passend in einem Arztkittel. Die sanitären Anlagen befinden sich in einem Nebengebäude, so dass uns unsere Spielleitung zum obligatorischen Toilettengang vor dem Spiel begleiten musste. Anschließend fand die Erklärung der Spielregeln vor dem Kammerflimmern Raum statt. Der Aufenthaltsraum gleicht einem Wartezimmer, so dass wir hier bereits thematisch auf das Spiel eingestimmt wurden.

Kammeflimmern

Hammer Escape Room

In der verlassenen Steigerkaue der Zeche Fürst Leopold nehmen die verrückten Experimente des Dr. Balsingers ihren Ursprung. 3-10 Spieler/innen stellen sich der gewagten Aufgabe!

Atmosphäre

Das Kammerflimmern Escape Game befindet sich in einer alten Umkleide der Zechenmitarbeiter. Die Atmosphäre des Raums wirkt zunächst stimmig hinsichtlich eines Behandlungsraums einer Psychiatrie. Das Setting beinhaltet alle Elemente, welche man in einer verlassenen Praxis vermutet. Vom Behandlungsstuhl, dem Medizinschrank bis hin zu kleinen Gimmicks ist der Raum gut gefüllt. Hierbei wurden größtenteils tatsächlich antike Gegenstände zur Unterstützung der Atmosphäre verwendet. Ebenso lassen sich alte Relikte aus der Montanindustrie im Raum finden, welche in die Rätsel integriert sind.

Der erste Eindruck wird leider durch unzähligen Sticker, welche auf Deko oder „bitte nicht bewegen“-Gegenstände verweisen, getrübt. Insgesamt lässt uns der Start etwas ratlos zurück, da die Atmosphäre nicht wirklich bei uns überspringen wollte. Stärkere Sound- und Lichtuntermalung besonders im ersten Teil der Geschichte könnten definitiv zur Dramaturgie beitragen. Gegen Ende des Spiels gelingt es dann jedoch, eine gewisse Spannung aufzubauen, so dass wir das große Finale als gelungen bezeichnen würden. Das Finale stellte für uns definitiv den unterhaltsamsten Teil des Spiels dar.

Die Story

Das Ziel von Kammerflimmern ist es, die Machenschaften des Dr. Balsingers aufzudecken und ein Menschenleben zu retten. Aus Spoilergründen sei an dieser Stelle auf weitere Details verzichtet. Die Geschichte nahm im Laufe des Spiels einen interessanten Twist. Besonders das Ende kann hier noch einmal punkten.

Die Rätsel

Die Rätsel von Kammerflimmern befinden sich laut Aussage von Hammer Escape im fortgeschrittenen Bereich. Mit vier Personen haben wir rund 45 Minuten ohne konkrete Hinweise benötigt, so dass wir den Schwierigkeitsgrad als durchschnittlich einstufen würden. Die größte Herausforderung sind unserer Meinung nach nicht die Rätsel an sich, sondern die Bewältigung der Anzahl der Rätsel.

Insgesamt handelt es sich vor allem um klassische (Zahlen-)Schlösser, welche leider thematisch kaum in die Geschichte integriert sind. Die zahlreichen „Deko“ oder „don´t touch“-Sticker erleichtern die „Suchen und Finden“-Phase, da lediglich Gegenstände ohne Markierungen gesucht werden müssen. Zudem lassen sich über den Schlössern Bedienungsanleitungen finden, welche beispielsweise den richtigen Umgang mit einem Richtungsschloss erklären. Unserer Meinung nach passt dies thematisch nicht zu einer verlassenen Praxis, so dass die Atmosphäre darunter leidet. Eine Erklärung der Spielleiterin zu Beginn des Spiels könnte dies umgehen.

Auf der Homepage des Anbieters wird damit geworben, dass der Raum „Retro Aspekte gemischt mit innovativer 3D Technology für den absoluten „WOW“ Effekt“ enthält. Leider können wir diesen „WOW“-Effekt für uns an der Stelle nicht bestätigen. Dies liegt zum einen daran, dass die Technologie zeitlich nicht zu einer verlassenen Psychiatrie passt und zum anderen, dass das entsprechende Rätsel keinen Bezug zum Rest der Geschichte besitzt. Wir bekamen die entsprechenden Rätselkomponenten ohne inhaltlichem Bezug vor Spielbeginn von der Spielleitung überreicht. Zudem wird im Verlauf des Spiels ein Video eingeblendet, welches uns die Bedienung eines Raumelements erklären sollte. Leider ist das Video in einer Art Comic-Style gestaltet und mehr als „Tutorial“ zu bezeichnen, so dass dies ebenfalls die Stimmung trübt.

Der Gamemaster

Die Spielleitung war freundlich und motiviert. Die Hinweisgebung funktioniert über einen stimmenverzerrenden Lautsprecher, wobei wir lediglich einen technischen Hinweis benötigten und dementsprechend keine Aussagen über die Verhaltensweisen der Spielleiterin in Bezug auf die Hinweisgebung treffen können. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Spielleiterin zu Beginn des Spiels die Praxis mit uns betrat und uns den Raum vorstellte. Dies verwirrte uns zunächst leicht, da wir diese Form des Spieleinstiegs noch nicht kannten und der Überraschungseffekt ein wenig ausblieb. Im Anschluss des Spiels nahm sich die Spielleitung viel Zeit zur Nachbesprechung und auch ein Erinnerungsfoto wurde digital und analog erstellt.

FAZIT

Der Raum Kammerflimmern lässt uns etwas unschlüssig zurück. Die Idee der Nutzung einer alten Zeche ist definitiv grandios. Unserer Meinung nach wird jedoch das Potential aus den Räumlichkeiten sowohl atmosphärisch als auch in Bezug auf die Rätsel nicht vollständig ausgeschöpft. Besonders die Mischung aus „Virtual Reality“ und der alten Zechenräumlichkeit empfanden wir als schwierig, da mit der modernen Technologie der Charme der Zeche verloren geht. Die Konzentration auf einen Aspekt wäre unserer Meinung nach stimmungsvoller. Insgesamt stellt Kammerflimmern einen soliden Raum dar, welcher vor allem Anfänger Spaß bereiten wird. Wem das Knacken von Schlössern sowie der Thematik „Arzt/Psychiatrie“ gefällt, der sollte Hammer Escape in Dorsten einen Besuch abstatten.

Website: https://www.hammer-escape.de/

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge doch Escape Maniac auf Facebook.

Mitspieler findest du in unserer Escape Maniac Gruppe auf Facebook.

Kammerflimmern
6.7 Escape Maniac
0 Users (0 votes)
Atmosphäre
Story
Rätsel
Gamemaster
Anbieter
Was andere User sagen Bewerte den Raum
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerte den Raum

Dies ist eine Gastreview von Malte S. Eine Aufnahme in unsere persönliche Empfehlungsliste erfolgt sobald wir den Raum offiziell gespielt haben. Eine Liste von Malte folgt noch. Bitte beachtet , das Hammer Escape Malte eingeladen hat und er für das Spielen des Raumes nicht zahlen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: